Apple: So trägt Safari zum Datenschutz auf dem iPhone bei

So funktioniert Datenschutz in Apples Browser Safari: Das Unternehmen hat einen neuen iPhone-Spot geteilt. In dem kurzen Clip stellt Apple einmal mehr heraus, wie sicher ihr angeblich mit der hauseigenen Hard- und Software im Internet unterwegs seid.

"Privacy on iPhone – The Answer": So lautet der Titel des aktuellen Werbespots, den Apple unter anderem auf YouTube veröffentlicht hat. Darin versucht der Hersteller, auf humorvolle Weise zu vermitteln, dass eure Privatsphäre mit einem Apple-Smartphone gut geschützt ist. In dem knapp 40 Sekunden langen Clip geht es um einen Jugendlichen, der sich offenbar zum ersten Mal rasieren möchte. Offensichtlich weiß er aber nicht, wie er das anstellen soll.

Safari blockiert Tracker

"Safari beschränkt Seiten darin, euch durch das Web zu verfolgen", ist ein Satz, der in dem Video eingeblendet wird. "Denn was ihr durchstöbert, sollte eure Sache bleiben." Im Falle des Jugendlichen bedeutet dies offenbar: Niemand soll wissen, dass er nicht weiß, wie eine Rasur vonstattengeht.

Erst kürzlich hat Apple einen anderen Spot veröffentlicht, der in die gleiche Kerbe schlägt. Auch in dem Clip "Privacy on iPhone – Private Side" geht es um den Schutz der Privatsphäre. Allerdings spricht Apple das Thema hier sehr viel allgemeiner an als in "The Answer". Bereits Ende 2018 hat das Unternehmen einen Clip zum iPhone Xr herausgebracht, der zeigen soll, wie das Gerät mehr Farbe in euer Leben bringen kann.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13 Beta: Bug führt zu gefähr­li­cher Sicher­heits­lücke
Martin Haase
Die iOS 13 Beta offenbart eine schwerwiegende Sicherheitslücke.
Die aktuelle iOS 13 Beta offenbart eine schwerwiegende Sicherheitslücke: Ein Bug macht es extrem einfach, eure Passwörter abzugreifen.
iPhone 11R im Video: Sieht so Apples neues Design-Konzept aus?
Andreas Marx
Peinlich !50Sieht so Apples neues iPhone 11R aus?
Das neue Apple iPhone 11R soll in diesem Video zu sehen sein. Doch welche Änderungen zum aktuellen Modell sind zu erwarten?
iPhone 6 explo­diert in den Händen eines Mädchens: Apple unter­sucht den Fall
Martin Haase
Peinlich !6In Kalifornien ist einem elfjährigen Mädchen ein iPhone 6 explodiert.
In Kalifornien ist ein iPhone 6 in den Händen eines elfjährigen Mädchens explodiert. Apple will der Sache auf den Grund gehen.