Apple: Software-Designer Christie geht, Ive übernimmt

Jonathan Ive äußert sich selten in Inverviews
Jonathan Ive äußert sich selten in Inverviews(© 2014 Apple)

Führungswechsel bei Apple: Greg Christie, Verantwortlich für fast 100 Patente des Unternehmens, macht Platz für Software-Designer Jonathan Ive. Ob freiwillig oder wegen Streitigkeiten, ist nicht ganz klar.

Der "Slide to Unlock"-Wisch zum Entsperren des iPhone-Bildschirms ist wohl eines der bekanntesten Patente, das auf Greg Christie zurückgeht. 18 Jahre lang war er bei Apple tätig, zuletzt als Chef der "Human Interface"-Abteilung maßgeblich für die Benutzeroberflächen der i-Geräte verantwortlich. Jetzt verlässt der Entwickler das Unternehmen, er geht in den Ruhestand. Das meldet das Wall Street Journal. Chefdesigner Jonathan Ive wird dadurch seinen Einflussbereich bei Apple vergrößern. Ive hat vor allem das minimalistische Design des aktuellen mobilen Betriebssystems iOS 7 und der iPods, iPads und iPhones geprägt.

Immer wieder Differenzen zwischen Christie und Ive

In der Vergangenheit soll es zwischen Christie und Ive immer wieder Differenzen gegeben haben. Laut 9to5Mac soll Ive bei der Entwicklung der iOS-7-Benutzeroberfläche Christies eigentliche Führungsposition untergraben haben. Auch die Nutzer mussten sich erst an das neue Erscheinungsbild des Systems gewöhnen.

Die Streitigkeiten zwischen Christie und Ive seien aber nicht der Grund, weshalb Christie nun das Unternehmen verlasse, schreibt 9to5Mac unter Berufung auf Firmen-Insider. Das Wall Street Journal bezeichnet Ive schon jetzt als zweitwichtigsten Mann bei Apple nach Firmenchef Tim Cook.


Weitere Artikel zum Thema
Mophie Hold Force im Test: Dieses iPhone-Case ist magne­tisch
Marco Engelien
Die "Hold Force"-Reihe fürs iPhone 7 von Mophie
9.5
Dieses Zubehör fürs iPhone 7 zieht an: Die Gadgets der "Hold Force"-Reihe von Mophie haften magnetisch aneinander. Wie gut das hält, verrät der Test.
iOS 10.3 nun auch in der drit­ten Public Beta verfüg­bar
Michael Keller
iOS 10.3 soll Eure iCloud-Aktivitäten übersichtlicher machen
Gerade erst hat Apple die dritte Beta von iOS 10.3 für Entwickler veröffentlicht – nun steht die Testversion auch als Public Beta bereit.
iPhone 8: Apple entwi­ckelt angeb­lich keine eigene draht­lose Lade­tech­nik
Guido Karsten3
Ein gläsernes Gehäuse soll das kabellose Laden des iPhone 8-Akkus ermöglichen
Wird sich der Akku des iPhone 8 über große Entfernung kabellos laden lassen? Einem Analysten zufolge ist eher mit einer kurzen Reichweite zu rechnen.