Apple: Software-Designer Christie geht, Ive übernimmt

Jonathan Ive äußert sich selten in Inverviews
Jonathan Ive äußert sich selten in Inverviews(© 2014 Apple)

Führungswechsel bei Apple: Greg Christie, Verantwortlich für fast 100 Patente des Unternehmens, macht Platz für Software-Designer Jonathan Ive. Ob freiwillig oder wegen Streitigkeiten, ist nicht ganz klar.

Der "Slide to Unlock"-Wisch zum Entsperren des iPhone-Bildschirms ist wohl eines der bekanntesten Patente, das auf Greg Christie zurückgeht. 18 Jahre lang war er bei Apple tätig, zuletzt als Chef der "Human Interface"-Abteilung maßgeblich für die Benutzeroberflächen der i-Geräte verantwortlich. Jetzt verlässt der Entwickler das Unternehmen, er geht in den Ruhestand. Das meldet das Wall Street Journal. Chefdesigner Jonathan Ive wird dadurch seinen Einflussbereich bei Apple vergrößern. Ive hat vor allem das minimalistische Design des aktuellen mobilen Betriebssystems iOS 7 und der iPods, iPads und iPhones geprägt.

Immer wieder Differenzen zwischen Christie und Ive

In der Vergangenheit soll es zwischen Christie und Ive immer wieder Differenzen gegeben haben. Laut 9to5Mac soll Ive bei der Entwicklung der iOS-7-Benutzeroberfläche Christies eigentliche Führungsposition untergraben haben. Auch die Nutzer mussten sich erst an das neue Erscheinungsbild des Systems gewöhnen.

Die Streitigkeiten zwischen Christie und Ive seien aber nicht der Grund, weshalb Christie nun das Unternehmen verlasse, schreibt 9to5Mac unter Berufung auf Firmen-Insider. Das Wall Street Journal bezeichnet Ive schon jetzt als zweitwichtigsten Mann bei Apple nach Firmenchef Tim Cook.


Weitere Artikel zum Thema
Reichs­ter Mensch der Welt: Amazon-Grün­der Jeff Bezos über­holt Bill Gates
Guido Karsten2
Der reichste Mensch der Welt
Jeff Bezos ist der reichste Mensch der Welt. Aufgrund des stark steigenden Aktienkurses von Amazon, hat er nun Bill Gates an der Spitze abgelöst.
Samsung zuletzt mit mehr Gewinn als Apple – dank Apple
Guido Karsten
Smartphones wie das Galaxy S8 haben ihren Teil zu Samsungs Erfolg beigetragen
Samsung hat seine Zahlen für das zweite Quartal 2017 vorgelegt und freut sch über hohe Gewinne. Smartphones allein ist das aber nicht zu verdanken.
Apples ARKit holt a-has "Take On Me"-Musik­vi­deo in die eige­nen vier Wände
Guido Karsten
YouTube Trixi Studios Take on Me
Das damals aufwendige Video zu a-has "Take on Me" verbindet Zeichnungen mit echten Filmaufnahmen. Mit Apples ARKit ist dieser Effekt schnell kopiert.