Apple startet Rückruf: 3-TB-Festplatten im iMac können ausfallen

Die fehlerhaften Festplatten befinden sich in iMacs mit 27 Zoll von 2012 und 2013
Die fehlerhaften Festplatten befinden sich in iMacs mit 27 Zoll von 2012 und 2013(© 2015 CC: Flickr/Paul)

Gratis-Ersatz für fehlerhafte Festplatten im iMac: Apple hat eine Rückruf-Aktion gestartet, bei der es um die Festplatten in bestimmten Modellen des iMac geht. Betroffen sind anscheinend in erster Linie Geräte mit einem 27-Zoll-Display, die zwischen Dezember 2012 und September 2013 verkauft wurden.

Apple bietet nun an, die 3 TB-Festplatten der entsprechenden iMacs ohne Kosten auszutauschen, berichtet MacRumors. Das kann entweder direkt über Apple oder über einen von Apple autorisierten Dienstleister (AASP) geschehen. Offenbar werden Nutzer eines solchen iMacs, die sich nach dem Kauf mit einer gültigen E-Mail-Adresse registriert haben, von Apple auf die Möglichkeit zum Umtausch hingewiesen.

Austausch bis Dezember 2015

Ob Euer Mac möglicherweise von einer fehlerhaften Festplatte betroffen ist, könnt Ihr anhand der Seriennummer auf einer Support-Seite von Apple zu der Umtausch-Aktion herausfinden. Von dort aus könnt Ihr außerdem Kontakt zu einem Händler in Eurer Nähe herstellen, um einen Termin für den Umtausch zu vereinbaren.

Apple weist darauf hin, dass Ihr vor der Abgabe Eures Macs die Daten auf dem Gerät per Backup sichern solltet. Außerdem sei es erforderlich, nach dem Einbau der neuen Festplatte das Betriebssystem neu zu installieren und den Rechner einzurichten. Das Programm läuft bis zum 19. Dezember 2015 auf der ganzen Welt. Durch den Umtausch der Festplatte wird die Garantie auf den Mac nicht verlängert.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.2: Apple veröf­fent­licht die fünfte Beta – Release für alle naht
Michael Keller1
Her damit !13Mit iOS 10.2 kommen neue Emojis auf iPhone und iPad
Apple hat die Beta 5 von iOS 10.2 für Entwickler und öffentliche Tester zur Verfügung gestellt. Der Release für die Allgemeinheit rückt damit näher.
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten2
Her damit !24Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.