Apple startet Rückruf: 3-TB-Festplatten im iMac können ausfallen

Die fehlerhaften Festplatten befinden sich in iMacs mit 27 Zoll von 2012 und 2013
Die fehlerhaften Festplatten befinden sich in iMacs mit 27 Zoll von 2012 und 2013(© 2015 CC: Flickr/Paul)

Gratis-Ersatz für fehlerhafte Festplatten im iMac: Apple hat eine Rückruf-Aktion gestartet, bei der es um die Festplatten in bestimmten Modellen des iMac geht. Betroffen sind anscheinend in erster Linie Geräte mit einem 27-Zoll-Display, die zwischen Dezember 2012 und September 2013 verkauft wurden.

Apple bietet nun an, die 3 TB-Festplatten der entsprechenden iMacs ohne Kosten auszutauschen, berichtet MacRumors. Das kann entweder direkt über Apple oder über einen von Apple autorisierten Dienstleister (AASP) geschehen. Offenbar werden Nutzer eines solchen iMacs, die sich nach dem Kauf mit einer gültigen E-Mail-Adresse registriert haben, von Apple auf die Möglichkeit zum Umtausch hingewiesen.

Austausch bis Dezember 2015

Ob Euer Mac möglicherweise von einer fehlerhaften Festplatte betroffen ist, könnt Ihr anhand der Seriennummer auf einer Support-Seite von Apple zu der Umtausch-Aktion herausfinden. Von dort aus könnt Ihr außerdem Kontakt zu einem Händler in Eurer Nähe herstellen, um einen Termin für den Umtausch zu vereinbaren.

Apple weist darauf hin, dass Ihr vor der Abgabe Eures Macs die Daten auf dem Gerät per Backup sichern solltet. Außerdem sei es erforderlich, nach dem Einbau der neuen Festplatte das Betriebssystem neu zu installieren und den Rechner einzurichten. Das Programm läuft bis zum 19. Dezember 2015 auf der ganzen Welt. Durch den Umtausch der Festplatte wird die Garantie auf den Mac nicht verlängert.


Weitere Artikel zum Thema
Far Cry 5 ange­kün­digt: Erster Trai­ler liefert Infos zur Story
2
Far Cry 5 spielt im fiktiven Hope County
"Far Cry 5" wurde offiziell enthüllt: Dem Ankündigungs-Trailer zufolge muss sich der Held in den USA gegen einen fanatischen Kult zur Wehr setzen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
32
Her damit !12Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
iPhone 8: Keynote findet offen­bar pünkt­lich im Septem­ber statt
Guido Karsten2
Vielleicht erfahren wir schon am 17. September 2017, wie das iPhone 8 wirklich aussieht
Bereitet Apple seine Support-Mitarbeiter etwa schon auf das iPhone 8 vor? Eine E-Mail an die Belegschaft könnte den Termin der Keynote verraten haben.