Apple TV mit Siri: iOS 7.1.1 verrät Apples Pläne

UPDATEHer damit !22
Eine Generation von Apple TV mit Siri könnte noch 2014 erscheinen
Eine Generation von Apple TV mit Siri könnte noch 2014 erscheinen(© 2014 CURVED)

Könnt Ihr bald endlich Euren Fernseher herumkommandieren? Im Programmcode von iOS 7.1 und iOS 7.1.1 sind die Geräte aufgeführt, die von Siri unterstützt werden: Neben dem iPad, dem iPhone und dem iPod touch ist dort auch die Familie 3 aufgeführt, die für Apple TV stehen soll.

Diese Referenz, die ihr Entdecker Pierre Blazquez via Twitter mitteilte, war in iOS 7.0.6 noch nicht zu finden. Dort wurde lediglich auf das iPhone, das iPad und den iPod touch als kompatible Gerätefamilien zu "Assistant" verwiesen, wie 9to5Mac herausstellt – "Assistant" ist der Name, der bei Apple intern für den sprachgesteuerten Assistenten Siri benutzt wird. Wäre der Eintrag in iOS 7.1 ein vorschnelles Versehen gewesen, hätte Apple ihn in iOS 7.1.1 vermutlich wieder entfernt. Er ist aber noch immer da.

Neue Apple TV-Generation noch 2014?

Arbeiten an einer neuen Generation von Apple TV werden Apple schon länger nachgesagt. Dass eine Unterstützung von Siri bereits in die aktuellen Software-Versionen eingeschrieben ist, lässt sich durchaus als Indiz für eine recht baldige Veröffentlichung der neuen Generation deuten. Vielleicht hat das Apple TV der vierten Generation ja einen Überraschungsauftritt auf Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2014 im Juni.

Neben einem Fokus auf Apps und Spielen ist auch Siri und die damit verbundene Sprachsteuerung ein immer wiederkehrendes Thema in den Spekulationen um die Set-Top-Box. Auch Gerüchte über Gestensteuerung für Apple TV sind im Umlauf. Beides deutet darauf hin, dass die nächste Generation eine Fernbedienung überflüssig machen und neue Wege beschreiten könnte – Steve Jobs sprach ja schon 2010 von einem "Zauberstab" für Apple TV.

Update vom 24. April 2014, 12:22 Uhr: Passend zu den Gerüchten um das Update hat Apple nun auch verraten, wie viele Einheiten von Apple TV verkauft wurden. Seit dem Marktstart im Jahr 2007 konnte das Unternehmen aus Cupertino 20 Millionen Geräte absetzen – eine große Zielgruppe für ein Siri-Update ist also definitiv vorhanden.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge3
Peinlich !30Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Super Mario Run: Nintendo star­tet "Loads of Coins"-Event
Super Mario Run lässt Euch im Toad Rally-Modus gegen einen Kontrahenten antreten
Nintendo hat die Spendierhosen an: Aktuell läuft bei Super Mario Run ein In-Game-Event, das Euch bei einer Toad Rally mit zusätzlichen Münzen belohnt.