Apple übernimmt LED-Technologie-Startup LuxVue

Neuzugang am Apple-Campus: LuxVue entwickelt ab sofort für den Hardware-Hersteller aus Cupertino.
Neuzugang am Apple-Campus: LuxVue entwickelt ab sofort für den Hardware-Hersteller aus Cupertino. (© 2014 CC: Flickr/Franco Folini)

Das Unternehmen entwickelt energiesparende Micro-LED-Bildschirme. Was der neue Eigentümer konkret damit vorhat, verrät Apple nicht. 

Noch kein Produkt am Markt

Apple hat das LED-Technologie-Unternehmen LuxVue übernommen. Das 2009 gegründete Startup hat noch kein Produkt auf den Markt und befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Auch eine Online-Präsenz gibt es nicht wirklich. LuxVue widmet sich der Herstellung von Micro-LED-Displays für Consumer Electronics, die besonders energiesparend sind. Das im kalifornischen Santa Clara beheimatete Unternehmen hieß übrigens bei der Gründung "Papierlos Corporation".

Wie beim Tech-Konzern üblich, äußert sich der neue Eigentümer LuxVue nicht wirklich über die Gründe für die Übernahme. Auch der Kaufpreis ist nicht bekannt. In den vergangenen Jahren hat der LED-Technologie-Entwickler ein Risikokapital in Höhe von 43 Millionen US-Dollar gesammelt.

"Technischer Durchbruch"

John Doerr, Partner des Hauptinvestors Kleiner Perkins Caufield & Byers, bezeichnete das Produkt, an dem LuxvVue arbeitet, als "technischen Durchbruch bei Displays".  Mit energiesparenden Screens könnte Apple die Akkulaufzeit seiner Hardware-Geräte verlängern.

Apple-CEO Tim Cook gab vergangene Woche bekannt, in den letzten 18 Monaten 24 Unternehmen aufgekauft zu haben, verriet aber nicht, welche konkret. Dazu zählt wahrscheinlich auch LuxVue Technologies.


Weitere Artikel zum Thema
Schutz­en­gel Apple Watch: Diese Funk­tion macht die die Uhr zum Lebens­ret­ter
Marco Engelien
Die Apple Watch misst euren Herzschlag
Immer öfter wurde die Apple Watch zuletzt zum Lebensretter. Welche Funktion das möglich macht und wie ihr sie aktiviert, erklären wir euch hier.
Sicher­heit auf dem iPhone: Apple erklärt den Umgang mit Daten­schutz
Christoph Lübben
Apple verspricht, gut mit euren iPhone-Daten umzugehen
Apple gewährt euch nun auch einen Blick auf die über euch gespeicherten iPhone-Daten. Zum Thema Datenschutz zeigt sich das Unternehmen transparent.
iOS 12, MacBook und Co.: Apple kündigt Live­stream zur WWDC-Keynote an
Michael Keller
Tim Cook – hier auf der WWDC 2017 – wird auch die diesjährige Konferenz eröffnen
Die Keynote zur WWDC 2018 findet am 4. Juni statt. Nun hat Apple bestätigt, dass es zu dem iOS-12-Event einen Livestream geben wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.