Apple verkauft erstmals "refurbished" iPhones über seinen Online Store

Supergeil !13
Generalüberholte ältere iPhone-Modelle sind meist günstiger erhältlich
Generalüberholte ältere iPhone-Modelle sind meist günstiger erhältlich(© 2015 CURVED)

Apple setzt auf "refurbished" iPhones: Bereits seit längerer Zeit bietet Apple in seinem Online Store auch generalüberholte Produkte an. Bislang gehörten die Geräte in diesem Bereich des Shops in die Kategorien iPods, iPads, Macs und Zubehör. Nun gibt es dort zum ersten Mal auch iPhones, wie 9to5Mac berichtet.

Die ersten iPhone-Modelle, die Apple in seinem Online Store in den USA unter "Refurbished" verkauft, sind das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus in verschiedenen Farbausführungen. Ein generalüberholtes iPhone 6s Plus mit 64 GB Speicherplatz kostet dort beispielsweise 589 Dollar, was 15 Prozent Ersparnis gegenüber dem Preis für ein brandneues Gerät sind. Die 16-GB-Version des Vorzeigemodells von 2015 mit 3D Touch ist dort für 449 Dollar zu haben – und ist so nur 50 Dollar teurer als ein neues iPhone SE.

Nicht brandneu, aber unter Garantie

Bislang hat Apple seine "refurbished" iPhones offiziellen Drittanbieter-Shops überlassen – oder sie als Ersatzteillager und Austauschgeräte für Kunden genutzt. Nun können Nutzer zum ersten Mal auch online über Apples eigene Webseite generalüberholte iPhones ordern. Diese Möglichkeit besteht aktuell nur in den USA. Möglich ist aber, dass Apple dieses Angebot bald auch in anderen Regionen einführt, sollte es sich in seiner Heimat als Erfolg erweisen.

Generalüberholte Apple-Produkte sind zwar nicht brandneu, dafür aber mitunter deutlich günstiger als das gleiche Produkt im Apple Store. Zudem werden die Geräte mit der gleichen Garantie ausgeliefert wie neue. Wer bei Apple ein "refurbished" Gerät entdeckt, das interessant erscheint, sollte schnell zuschlagen, da das Angebot stark schwanken kann.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Pay: Alles über unter­stützte Geschäfte und Banken
Christoph Lübben
Mobiles bezahlen, Handy, Shop
Apple Pay ist endlich in Deutschland verfügbar. Bislang unterstützen nur einige Banken und Dienstleister das Feature. Dafür umso mehr Geschäfte.
Google Lens: Bilder­ken­nung kommt auf dem iPhone in die Google-Suche
Francis Lido
Google Lens ist künftig in die Such-App für iOS integriert
Die Bilderkennung hält Einzug in die Google-App für iOS: Google Lens analysiert Bilder für euch direkt in der Kamera-Vorschau.
So rich­tet ihr Apple Pay ein
Francis Lido
Nach der Einrichtung von Apple Pay könnt ihr mit eurem iPhone beispielsweise in manchen Cafés bezahlen
Apple Pay steht nun auch in Deutschland zur Verfügung. Wir erklären euch, wie die Einrichtung auf iPhone, iPad, Apple Watch und Mac funktioniert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.