Apps können immer noch Eure WhatsApp-Chats auslesen

Immer noch nicht sicher: WhatsApp unter Android
Immer noch nicht sicher: WhatsApp unter Android(© 2014 CURVED)

Bas Bosschert, ein niederländischer IT-Berater, sorgte vor einigen Wochen für Aufsehen. In seinem Blog erklärte der Entwickler, wie sich recht einfach die komplette WhatsApp-Datenbank von einem Android-Smartphone mit SD-Karte stehlen lässt. Das Echo war enorm. WhatsApp lieferte zeitgleich ein Sicherheitsupdate nach. Doch wie Bosschert nun bestätigen konnte, lässt sich Euer Chatverlauf weiterhin recht einfach auslesen und vom Gerät extrahieren.

Zwar hat WhatsApp zwar die Erstellungen des so wichtigen Encryption-Key verändert - statt eines Keys für alle Geräte wird dieser jetzt für jedes Gerät einzeln generiert - allerdings hat auch dieser Modus einen Haken. Allerdings generiert sich dieser Schlüssel aus dem Account-Namen. Das bedeutet: Ein findiger Entwickler kann, wenn er Euren WhatsApp-Accountnamen kennt, weiterhin auf Euren Chatverlauf zugreifen. Dabei hat Mitbegründer Jan Koum erst Anfang der Woche erklärt, auch nach dem Kauf durch Facebook großen Wert auf die Privatsphäre zu legen.

Geräte ohne Kitkat 4.4 sind weiterhin in Gefahr

Gute Nachrichten für Besitzer eines Smartphones mit Android Kitkat 4.4: Seit dem Update ist es Apps nicht mehr erlaubt, auf den kompletten Speicher der integrierten SD-Karte zuzugreifen. Das bedeutet: Auch Apps mit Malware können nicht mehr auf Eure WhatsApp-Datenbank zugreifen. Doch leider ist die Verbreitung der aktuellsten Android-Version immer noch sehr gering. Viele Nutzer warten für ihre Smartphones und Tablets weiterhin auf ein Update.

So gilt weiterhin: Wenn Euer Smartphone nicht mit Kitkat läuft und Ihr weiterhin WhatsApp nutzen wollt, dann schmeißt vorerst die SD-Karte raus!


Weitere Artikel zum Thema
Mehr als nur Apple Music: So schnell soll das Stre­a­ming-Ange­bot wach­sen
Guido Karsten
Apple soll in Zukunft noch weit mehr Serien und Filme produzieren
Apple soll an einem eigenen Video-Streaming-Dienst arbeiten. Nun gibt es eine Prognose dazu, wie viel Geld Apple in Zukunft investieren könnte.
Apple Maps kann nun Fahr­spu­ren anzei­gen
Francis Lido1
Apple Maps bietet nun auch in UK sowie Deutschland einen Fahrspurassistent für iPhone und CarPlay
Auch bei uns können Nutzer von Apple Maps nun auf den Fahrspurassistenten zurückgreifen. Er zeigt Euch, wo Ihr Euch einordnen solltet.
“Animal Cros­sing: Pocket Camp”: Ninten­dos neues Smart­phone-Spiel ist da
Guido Karsten
Animal Crossing
Eigentlich sollte "Animal Crossing: Pocket Camp" erst am 22. November 2017 erscheinen. Nun steht das Spiel aber bereits zum Download zur Verfügung.