Andere Apps können Eure WhatsApp-Nachrichten auslesen

Peinlich !22
WhatsApp wieder vor Problemen: kurzzeitiger Serverausfall
WhatsApp wieder vor Problemen: kurzzeitiger Serverausfall(© 2014 WhatsApp, CURVED Montage)

Die Kritik am Datenschutz bei WhatsApp reißt auch nach dem Kauf durch Facebook nicht ab. Nun behauptet ein niederländischer Entwickler, mit Leichtigkeit einen Code auf Android-Smartphones einzuschleusen, der den gesamten Chatverlauf unbemerkt auf fremde Server hochlädt.

Denn die Daten werden, falls verfügbar, unter Android auf einer SD-Karte abgelegt und von dort auch wieder geladen. Auf den Trick ist Bas Bosschert, ein niederländischer IT-Berater, gekommen und berichtet in seinem Blog ausführlich darüber. So können andere Apps offenbar recht einfach die Daten von der SD-Karte auslesen. Mehr noch: Der Quellcode lässt sich in einem normalen Android-Spiel verstecken und sorgt dafür, dass Eure WhatsApp-Daten unbemerkt auf die Server von Entwicklern hochgeladen werden.

Immer noch viele schadhafte Apps im Google Play Store

Wie kritisch das sein kann, belegen jüngste Pannen, die belegen, dass sogar die Polizei ihre Einsätze per WhatsApp koordiniert. Hinzu kommt, dass Googles Play Store voll ist von Apps, die mit Schadsoftware "verseucht" sind. Zwar unternimmt Google derzeit eine Reihe von Maßnahmen, um seinen Appstore sicherer zu machen. Allerdings schlüpfen immer wieder schadhafte Apps durch die Maschen.

Nutzer eines iPhones sind von der Sicherheitslücke nicht betroffen. Allen Android-Nutzern, die weiterhin per WhatsApp mit anderen kommunizieren, raten wir, bis zur Schließung der Sicherheitslücke auf eine SD-Karte im Gerät zu verzichten.

Dabei sollte das jüngste Update unter Android für mehr Privatsphäre sorgen. Abgesehen von einer neuen Bezahloption könnt Ihr nun getrennt einstellen, wer das eigene Profilfoto, den Status oder den Online-Status sehen darf. Ein Shortcut, um auf die Kamera zuzugreifen, ist nun ebenfalls vorhanden. Die Einstellungen sind zu finden unter dem Menüpunkt "Wer kann meine persönlichen Infos sehen?".


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3 und 3T erhal­ten Sicher­heits­up­date für Mai und Gesichts­ent­sper­rung
Michael Keller
Das OnePlus 3T wird im Herbst 2018 zwei Jahre alt
Das OnePlus 3 und das OnePlus 3T erhalten ein Update: Im Fokus der Aktualisierung steht die Sicherheit, aber auch neue Features sind mit an Bord.
Samsung Galaxy Note 8 erhält Sicher­heits­up­date für Mai
Francis Lido
Das Galaxy Note 8 wird sicherer
Samsung rollt das Mai-Sicherheitsupdate für das Galaxy Note 8 aus. Es schließt mehrere Sicherheitslücken in Android und Samsungs Software.
YouTube für Android erhält Mini-Video-Player wie auf dem iPhone
Lars Wertgen1
YouTube zeigt minimierte Videos nun unten in einer kleinen Leiste an
Google hat einem YouTube-Feature einen neuen Anstrich verpasst: Der Bild-in-Bild-Modus sieht nun aus wie auf dem iPhone.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.