Aquos Crystal: Sharps neue Smartphones fast ohne Rand

Beide Sharp Aquos Crystal-Modelle besitzen an den Display-Seiten und oben nur einen hauchdünnen Rand.
Beide Sharp Aquos Crystal-Modelle besitzen an den Display-Seiten und oben nur einen hauchdünnen Rand.(© 2014 Facebook/AquosCrystal)

Sharp hat zwei brandneue ­Smartphones unter dem Namen Aquos Crystal in New York der Öffentlichkeit vorgestellt. In Zusammenarbeit mit dem US-Mobilfunkanbieter Sprint, will das japanische Unternehmen nun bei den Käufern im Westen punkten. Dass dies durchaus als Warnung an die Konkurrenz zu verstehen ist, belegt die Tatsache, dass Sharp auf dem japanischen Smartphone­-Markt hinter Apple und Sony auf einem guten dritten Platz liegt.

Das schwächere der beiden frisch vorgestellten Geräte ist das Aquos Crystal, das ein 5-­Zoll-Display mit einer 720p-Auflösung bietet und vom Mittelklasse­-Prozessor Snapdragon 400 angetrieben wird. Deutlich stärker ist hingegen The Verge zufolge das Aquos Crystal X, das über einen 5,5­-Zoll-Bildschirm verfügt, der in 1920 x 1080 auflöst: Hier kommt als Prozessor der modernere Snapdragon 801 zum Einsatz.

Beeindruckendes Design fast ohne Rand und mit Sound von Harman Kardon

Besonders die Optik der beiden Geräte sticht aus der Smartphone-Menge hervor. Mit ihrer fast randlosen Bauweise sehen die Aquos Crystal Smartphones edel aus und wirken trotz der großen Displays nicht klobig. Auch dürften sie sich noch mit einer Hand gut bedienen lassen, wenngleich die Positionierung der Frontkamera unterhalb des Bildschirms etwas ungewohnt wirkt. Ein weiteres Merkmal, das die Aquos-Geräte von vielen Konkurrenten unterscheidet, ist der verbaute Sound-Prozessor: Der stammt vom Soundspezialisten Harman Kardon, der sonst für hochwertige HiFi-Komponenten bekannt ist.

Das Aquos Crystal soll ab dem 29. August über Sprint in den USA angeboten werden. Ein US-Release des Aquos Crystal X, das erst im Dezember veröffentlicht wird, soll hingegen bisher nicht geplant sein. Ob und wann die Aquos Crystal­-Reihe in Europa in den Handel kommen könnte, ist bislang nicht bekannt. Mit einem Partner unter den Telefonanbietern und einem guten Preis für die Smartphones, die besonders aufgrund ihres Designs auffallen, könnte Sharp den etablierten Herstellern sicherlich auch hier den einen oder anderen Kunden streitig machen.


Weitere Artikel zum Thema
Hinter­grund­bild legt Android-Smart­pho­nes lahm – Huawei immun?
Guido Karsten
Huawei-Smartphones wie dieses Mate 20 Pro sind offenbar nicht durch das mysteriöse Hintergrundbild gefährdet
Gefährliche Bilddatei im Umlauf: Wer das entsprechende Foto zugeschickt bekommt, sollte es auf keinen Fall als Smartphone-Hintergrundbild verwenden.
Zoom, Bokeh und Co: DxO kürt die besten Kamera-Smart­pho­nes in jedem Bereich
Michael Keller
Die Kamera des Huawei P40 Pro ist für fast alle Szenarien bestens geeignet
DxO hat die besten Smartphone-Kameras für diverse Einsatzbereiche gekürt. Das Huawei P40 Pro ist in vielen Kategorien führend.
Google Pixel 4a XL: Wieso wurde dieses Schmuck­stück einge­stampft?
Michael Keller
Smart8Das Pixel 4 (Bild) bekommt leider keinen Maxi-Ableger
So hätte das Google Pixel 4a XL ausgesehen: Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die das Design des Maxi-Smartphones preisgeben.