Arbeitet Google auch schon an Android M?

Her damit !12
Auf Android L dürfte Android M folgen
Auf Android L dürfte Android M folgen(© 2014 CC. Flickr/rwentechaney)

Dass auf Android L ein Android M folgt, dürfte eigentlich klar sein, doch kann es wirklich sein, dass Google bereits am übernächsten Betriebssystem arbeitet? Android L ist noch nicht einmal verfügbar und doch hat Ubergizmo offenbar bereits Gerüchte über erste verdächtige Code-Zeilen vernommen.

Denen zufolge seien im Android Quellcode bereits erste Verweise auf die übernächste Version von Googles Betriebssystem entdeckt worden, die die vorläufige Bezeichnung Android M tragen wird. Während die Bezeichnung an sich keine Überraschung ist, machen die ersten Gerüchte zur neuen Version deutlich, wie weit Google bereits im Vorfeld plant. Android L ist schließlich noch nicht einmal offiziell erschienen, auch wenn die Gerüchte über einen kurz bevorstehenden Release des Tablets Google Nexus 9 von HTC vermuten lassen, dass es bis dahin nicht mehr lange dauern sollte.

Android Marshmallow als Version 5.1?

Ob hinter dem zukünftigen Android M auch bereits die Versionsnummer 6 stehen wird, ist natürlich noch völlig unklar. Android L dürfte zwar mit ziemlicher Sicherheit den Sprung auf Version 5.0 wagen, doch könnte die darauf folgende Version ganz im Stil von Android KitKat oder Android Jelly Bean nur ein mittelgroßes Update werden und beispielsweise die Versionsnummer 5.1 tragen. Während Android 4.0 bis 4.0.4 noch den Beinamen Ice Cream Sandwich trug, erhielten die folgenden Versionen bis einschließlich Android 4.4.4 ebenfalls neue Codenamen, die sich an Süßspeisen orientierten.

Betrachtet man die Erscheinungstermine vorangegangener Android-Versionen, die auf eine Hauptversion folgten, ist sicherlich nicht mit einem baldigen Release von Android M zu rechnen. Sollte das erste mittelgroße Update von Android L dann vielleicht zum Sommer 2015 als Android 5.1 erscheinen, könnte es womöglich den Codenamen Marshmallow oder Milkshake tragen.


Weitere Artikel zum Thema
YouTube: Neues Feature macht aus Live­stre­ams TV-Sender
Christoph Lübben
YouTube ermöglicht Streamern künftig, aufgezeichnete Inhalte einzubinden
YouTube erlaubt Streamern künftig, vorproduzierte Inhalte zu zeigen – so, wie es auch im TV möglich ist.
So werden Unter­hal­tun­gen mit Google Home künf­tig natür­li­cher
Michael Keller
Das Sprechen mit Google Home soll einer echten Unterhaltung ähnlicher werden
Google rollt ein Update für seinen smarten Lautsprecher aus: Dank "Continued Conversations" sollen Konversationen natürlicher wirken.
Wie in iOS 12: Google bringt seine Lineal-App auf weitere Geräte
Lars Wertgen
Google Measure misst die Länge und Höhe von Objekten
Google setzt weiter auf Augmented Reality: Das Unternehmen stellt seine Lineal-App nun via ARCore zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.