Atari Fit: Spiele-Klassiker per Fitness-App verdienen

Schwitzen, um zu spielen: Die App Atari Fit belohnt mit Gaming-Klassikern
Schwitzen, um zu spielen: Die App Atari Fit belohnt mit Gaming-Klassikern(© 2015 Atari, CURVED Montage)

Auf spielerische Weise zu mehr Fitness: Der Spiele-Entwickler Atari hat mit Atari Fit eine Fitness-App veröffentlicht, die Euch zu mehr Bewegung motivieren soll. Der Clou: Geleistete Workouts schalten klassische Spiele frei.

In der App sind rund 100 verschiedene Workouts gespeichert, mit denen sich jeweils neue Spiele freischalten lassen. Dafür erwerbt Ihr durch Aktivitäten Punkte, die Ihr wiederum in weitere Titel investiert. Zu den Belohnungen zählen beispielsweise Klassiker wie Pong, Super Breakout und Centipede. Außer Apple Health oder Google Fit werden auch Fitness-Wearables von den Unternehmen Fitbit und Jawbone unterstützt.

Gegenseitig motivieren

Die Spiele sind aber nicht das Einzige, mit dem Euch Atari Fit zu mehr Bewegung motivieren möchte. Wie viele andere Fitness-Anwendungen setzt auch Atari darauf, dass sich Nutzer der App zu Teams zusammenschließen und gegenseitig anspornen. Als Belohnung könnt Ihr die Games dann auch im Multiplayer-Modus gegeneinander spielen – und Euch mit Highscores auf einer weltweit geführten Bestenliste platzieren. Auch eine Veröffentlichung der Errungenschaften über Facebook und Twitter ist möglich.

Auch Atari Fit kann wie vergleichbare Apps Daten zu Eurem Fitnesszustand sammeln, zum Beispiel zu zurückgelegter Entfernung, verbrannten Kalorien, Geschwindigkeit und getätigten Schritten. Atari Fit ist kostenlos für iOS bei iTunes oder für Android im Google Play Store erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 unter­stützt offen­bar einige Qi-Lade­ge­räte
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch soll auch über einige Ladestationen aufgeladen werden können. Wieso es mit anderen Qi-Pads nicht funktioniert, ist jedoch unklar.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
iPhone 8: Apple stellt die acht besten Featu­res vor
Guido Karsten2
Naja !7iPhone 8 YouTube Apple
Zum Release des iPhone 8 rührt Apple kräftig die Werbetrommel. Ein neuer Clip soll einige der spannendsten Features beleuchten.