Atari Fit: Spiele-Klassiker per Fitness-App verdienen

Schwitzen, um zu spielen: Die App Atari Fit belohnt mit Gaming-Klassikern
Schwitzen, um zu spielen: Die App Atari Fit belohnt mit Gaming-Klassikern(© 2015 Atari, CURVED Montage)

Auf spielerische Weise zu mehr Fitness: Der Spiele-Entwickler Atari hat mit Atari Fit eine Fitness-App veröffentlicht, die Euch zu mehr Bewegung motivieren soll. Der Clou: Geleistete Workouts schalten klassische Spiele frei.

In der App sind rund 100 verschiedene Workouts gespeichert, mit denen sich jeweils neue Spiele freischalten lassen. Dafür erwerbt Ihr durch Aktivitäten Punkte, die Ihr wiederum in weitere Titel investiert. Zu den Belohnungen zählen beispielsweise Klassiker wie Pong, Super Breakout und Centipede. Außer Apple Health oder Google Fit werden auch Fitness-Wearables von den Unternehmen Fitbit und Jawbone unterstützt.

Gegenseitig motivieren

Die Spiele sind aber nicht das Einzige, mit dem Euch Atari Fit zu mehr Bewegung motivieren möchte. Wie viele andere Fitness-Anwendungen setzt auch Atari darauf, dass sich Nutzer der App zu Teams zusammenschließen und gegenseitig anspornen. Als Belohnung könnt Ihr die Games dann auch im Multiplayer-Modus gegeneinander spielen – und Euch mit Highscores auf einer weltweit geführten Bestenliste platzieren. Auch eine Veröffentlichung der Errungenschaften über Facebook und Twitter ist möglich.

Auch Atari Fit kann wie vergleichbare Apps Daten zu Eurem Fitnesszustand sammeln, zum Beispiel zu zurückgelegter Entfernung, verbrannten Kalorien, Geschwindigkeit und getätigten Schritten. Atari Fit ist kostenlos für iOS bei iTunes oder für Android im Google Play Store erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Moto G5S kommt offen­bar mit Android 7.1.1
So soll das Moto G5S Plus aussehen
Das Moto G5S Plus mit aktuellem Betriebssystem: Lenovos Mittelklasse-Smartphone soll auf zwei geleakten Bildern zu sehen sein, die neue Infos liefern.
LG V30 könnte ausfahr­ba­res zwei­tes Display erhal­ten
Weg damit !6LG soll das V30 als "Project Joan" bezeichnen
Smartphone mit Slider-System: Das LG V30 könnte einen zweiten Bildschirm erhalten, der deutlich größer als beim Vorgänger ausfällt.
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
6
Peinlich !26Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.