Auf dem Vormarsch: Android KitKat erreicht 25 Prozent

Android 4.4 KitKat hinkt bei der Verbreitung noch deutlich hinter Jelly Bean her
Android 4.4 KitKat hinkt bei der Verbreitung noch deutlich hinter Jelly Bean her(© 2014 CURVED)

Google hat neue statistische Daten zur Verbreitung seines Android-Betriebssystems veröffentlicht: Wie diese belegen, sind mittlerweile auch die aktuellen Releases ab Version 4.4 mit dem Beinamen KitKat auf immer mehr Smartphones und Tablets installiert.

Demnach läuft Android KitKat mittlerweile auf 24,5 Prozent der aktiv genutzten Geräte mit Googles Betriebssystem. Von den Installationszahlen die Apple kurz nach einem neuen Update für sein mobiles Betriebssystem iOS erreicht und die weit über 90 Prozent liegen, kann Googles Android aber weiterhin nur träumen. Doch trotz des nach wie vor großen Abstands zu Apple entwickelt sich der Trend für Android 4.4 KitKat weiter positiv. So lag Mitte August, also vor rund vier Wochen, laut Google-Statistik die Verbreitung der aktuellen Version auf Android-Geräten noch bei 20,9 Prozent.

Android der Marktführer für Mobilgeräte

Während Google bei der Verbreitungsgeschwindigkeit von Software-Aktualisierungen gegenüber Apples iOS weiterhin deutlich hinterherhinkt, ist Android bei der Gesamtanzahl an aktivierten Geräten weiterhin der unangefochtene Markführer. Mit einer Verbreitung von 85 Prozent ist es das weltweit mit Abstand am häufigsten eingesetzte Betriebssystem für Mobiltelefone.

Bedenklich für Google ist allerdings, dass immer noch auf 53,8 Prozent aller Android-Geräte die Vorgängerversion JellyBean (Version 4.1 bis 4.3) läuft. Im Vergleich zu den Daten des Vormonats, laut denen JellyBean noch bei 54,2 Prozent lag, hat sich hier offenbar auch wenig getan: Lediglich 0,4 Prozent der Jelly Bean Geräte haben demnach ein Update erhalten. Der schon deutlichere Zugewinn für KitKat ist wohl vor allem durch neue Smartphones zu erklären, die alte Geräte ersetzt haben, auf denen noch Android Gingerbread oder Ice Cream Sandwich lief.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Samsung soll "Emperor Edition" mit riesi­gem Spei­cher planen
Michael Keller
So ähnlich könnte das Galaxy Note 8 tatsächlich aussehen
Das Galaxy Note 8 wird ohne Frage ein großes Smartphone – und soll in der "Emperor Edition" auch mit entsprechend großem Speicher erscheinen.
Immer mehr Android-Nutzer grei­fen laut Studie zum iPhone
Michael Keller12
Peinlich !8Die größeren iPhones – wie hier das iPhone 7 Plus – werden immer beliebter
Ein Analyse-Unternehmen hat Zahlen zu iPhone-Verkäufen veröffentlicht. Demnach wechseln viele Nutzer von Android zu iOS – und bevorzugen Plus-Modelle.
USB 3.2 ange­kün­digt: So schnell ist der neue Stan­dard
Smartphones wie das Galaxy S8 sind mit USB-C ausgestattet – aber nicht mit USB 3.2
Der neue Standard USB 3.2 ist offiziell – und unterstützt hohe Datenübertragungsraten über mehrere Leitungen gleichzeitig.