Avast Mobile Security: Diese App soll euer iPhone sicherer machen

Avast Mobile Security warnt vor geklauten Passwörtern
Avast Mobile Security warnt vor geklauten Passwörtern(© 2018 Avast)

Die meisten von euch dürften vor allem die für PCs verfügbare Antiviren-Software von Avast kennen. Mit Avast Mobile Security hat das Unternehmen nun eine iOS-App veröffentlicht, die euer iPhone oder iPad schützen soll.

Avast Mobile Security steht laut Pressemitteilung im App Store zum Download bereit. Neben einer kostenlosen Ausführung gibt es auch noch eine kostenpflichtige Premium-Variante, für die Avast 4,99 Euro im Monat oder 20,49 Euro im Jahr verlangt. Beiden Versionen sind die Features "Identity Guard", "WLAN-Sicherheit" und "Foto-Tresor" gemein. Premium-Nutzer erhalten darüber hinaus Zugriff auf "Secure Browsing".

VPN nur mit Premium-Abo

"Identity Guard" benachrichtigt euch, wenn Login-Daten zu einem eurer Accounts (zum Beispiel eurem E-Mail-Konto) gestohlen wurden. Gratis-Nutzer können die Funktion allerdings nur für ein Konto in Anspruch nehmen. Premium-Nutzern setzt Avast Mobile Security kein Limit. "Identity Guard" erhält die Informationen aus der größten "Sammlung gestohlener Anmeldedaten im Dark Web".

"WLAN-Sicherheit" überprüft, ob euer WiFi-Netzwerk sicher ist, und warnt gegebenenfalls vor Schwachstellen. Unter anderem soll die Funktion erkennen, ob ein schädlicher DNS-Server euch auf eine gefährliche Webseite umleitet oder euer Router-Passwort zu schwach ist. Der "Foto-Tresor" bewahrt eure Bilder in einem verschlüsselten Bereich auf, auf den nur ihr zugreifen könnt – via PIN-Code, FaceID oder TouchID. Für Gratis-Nutzer gilt ein 40-Bilder-Limit.

"Secure Browsing" ist ein VPN-Feature, das verhindern soll, dass jemand eure Online-Aktivitäten ausspioniert. Das VPN verbindet sich automatisch mit dem leistungsstärksten Server in unmittelbarer Nähe zu eurem Gerät. Wie anfangs erwähnt, benötigt ihr dafür aber ein Premium-Abo von Avast Mobile Security .


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 Mini: Erwar­tet uns im Okto­ber eine Über­ra­schung?
Francis Lido
So wie in diesem Konzept könnte das iPhone 12 Mini aussehen
Aller Voraussicht nach Mitte Oktober werden die neuen Apple-Smartphones Premiere feiern. Eines davon soll das iPhone 12 Mini sein.
iOS 14: Was bedeu­ten der grüne und der oran­ge­far­bene Punkt auf dem iPhone?
Francis Lido
Gefällt mir23Der orangefarbene Punkt erscheint rechts oben
Ihr wundert euch über einen grünen oder orangefarbenen Punkt auf eurem iPhone? Hier erfahrt ihr, worauf iOS 14 euch damit hinweisen möchte.
iOS 14: Soll­tet ihr mit dem Update lieber bis zum iPhone 12 warten?
Lars Wertgen
War Apple mit dem Update auf iOS 14 voreilig?
Apple rollt iOS 14 aus. Dass der Hersteller nun direkt die iOS 14.2 Beta bereitstellt, sorgt mit Blick auf das kommende iPhone 12 für einige Thesen.