Batman - The Telltale Series: Trailer zu Episode 4 enthüllt alten Bekannten

Das Telltale-Adventure um den dunklen Rächer geht in die nächste Runde. Der Entwickler hat nun für Batman "Episode 4: Guardian of Gotham" auf allen kompatiblen Plattformen angekündigt. Auch ein erster Trailer ist verfügbar – mit einem deutlichen Hinweis auf eine neue Spielfigur in Gothams Unterwelt.

Um wen es sich bei der Neuankündigung handelt, verraten wir an dieser Stelle nicht. Batman-Fans dürften dies allerdings bei Betrachten des Videos schnell herausfinden. Telltale Games zufolge sollen Entscheidungen aus dem dritten Akt ihres ersten Batman-Adventures großen Einfluss auf die Schauplätze in der Fortsetzung haben.

Das Finale naht

Natürlich müssen Spieler in Batman - The Telltale Series - Episode 4 erneut viele wichtige Entscheidungen treffen – und auch diese sollen sich weiter auf die Entwicklung des Abenteuers auswirken. Nach dem vierten Kapitel folgt demnach bereits das große Finale, an dessen Ende Bruce Wayne alias Batman hoffentlich wieder Gotham City und seine Bürger vor der Katastrophe bewahrt.

Batman - The Telltale Series - Episode 4: Guardian of Gotham soll am 22. November 2016 weltweit für PC, PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One und natürlich auch für kompatible Android- und iOS-Geräte erscheinen. Wer das Adventure noch überhaupt nicht kennt, kann es für 4,99 Euro pro Kapitel für iOS oder aber für 5,49 Euro je Episode für Android aus dem jeweiligen Store beziehen. Der höhere Preis im Google Play Store resultiert daraus, dass dort der erste Abschnitt des Adventures kostenlos erhältlich ist. Weitere Episoden können einzeln oder als Paket innerhalb des Spiels gekauft werden.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Instal­la­tion von Tasta­tur-Apps wird deut­lich einfa­cher
iOS 11 bringt den Anwendern neue Tastatur-Features
iOS 11 bietet einen einfachen Weg, Drittanbieter-Tastaturen zu verwenden. Bislang war das recht umständlich.
Der unsicht­bare Finger­ab­druck­sen­sor für Smart­pho­nes kommt
Stefanie Enge
Nicht nur das iPhone 8 (Konzeptbild) wird wohl auf den im Display integrierten Fingerabdrucksensor setzen.
Qualcomm hat eine neue Generation von Fingerabdrucksensoren vorgestellt. Der Clou: Sie lassen sich unterm Gehäuse und im Display verstecken.
Apple Maps lässt Euch mit ARKit in VR durch Häuser­schluch­ten flie­gen
Michael Keller
Apple Maps könnte unter iOS 11 Virtual-Reality-Ansichten ermöglichen
Apples ARKit erlaubt spektakuläre Erweiterungen für Apple Maps – die ein Entwickler nun offenbar in der zweiten Beta von iOS 11 gefunden hat.