Bestellung per App: McDonalds will ab 2016 online sein

Peinlich !10
McDonalds will künftig Kunden mit App-Bestellungen und einem Gourmet-Burger anlocken
McDonalds will künftig Kunden mit App-Bestellungen und einem Gourmet-Burger anlocken(© 2014 CC: Flickr/dsuniaga)

Wird Fast Food bald wieder schnell? McDonalds arbeitet an der Möglichkeit, Bestellungen online und per App zu ermöglichen. Wie der Deutschlandchef der Fast-Food-Kette, Holger Beeck, gegenüber dem Tagesspiegel sagte, laufen die notwendigen Umrüstungen bereits in den Restaurants, werden aber erst 2016 bundesweit ans Netz gehen können.

Künftig könnt Ihr dann per App oder Online-Formular bei McDonalds bestellen, um so Wartezeiten und Schlangestehen zu vermeiden. 1500 Restaurants sind schon mit der Software zur Annahme von Online-Bestellungen ausgestattet, die Küchen von 100 davon bieten bereits die entsprechende Ausstattung, um sie auch systematisch auszuführen. Alle neu gebauten Filialen erhalten diese Technik von vornherein – 32 weitere sind für 2014 in Deutschland geplant. Da die Funktion bundesweit gleichzeitig anlaufen soll, erwartet Beeck die Bestellung per App in seinen Restaurants erst ab 2016.

Handlungsbedarf wegen schlechter Verkaufszahlen

McDonalds hatte 2013 Umsatzrückgänge verzeichnet und sieht sich gezwungen, darauf zu reagieren. Neben der Modernisierung des Bestellverfahrens will McDonalds auch einen Gourmet-Burger ins regelmäßige Programm nehmen, der teurer sein soll als der Big Mac. Außerdem prüft der Konzern derzeit bessere Haltungsbedingungen für Masthühner. Bio-Produkte soll es in den Restaurants der Kette allerdings auch zukünftig nicht geben. In einigen anderen Teilen der Welt hat die Kette bereits regulär einen Lieferservice – das App-Angebot in Deutschland scheint sich allerdings nur auf die Bestellung in Restaurants zu beziehen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth1
Her damit !5Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.
iPhone 8: Neue Hinweise auf kabel­lose Lade­funk­tion
2
Unfassbar !21Apple iPhone 8 Konzept
Kommt das iPhone 8 mit einer Technologie zum kabellosen Aufladen über mehrere Meter Entfernung? Ein weiterer Hinweis deutet nun darauf hin.
Poké­mon GO: Mons­ter­jagd sorgte 2016 für 950 Millio­nen Dollar Umsatz
Michael Keller1
Pokémon GO bietet viele In-App-Käufe – zum Beispiel für Lock-Module
Pokémon GO war im Jahr 2016 ein großer Erfolg: Der generierte Umsatz des Augmented-Reality-Spiels lag Ende des Jahres bei rund 950 Millionen Dollar.