Bing goes Google und wird auch mobilfreundlich

Mit der Mobile-Optimierung von Bing folgt Microsoft dem Vorbild von Google
Mit der Mobile-Optimierung von Bing folgt Microsoft dem Vorbild von Google(© 2015 CURVED)

Auch Bing führt neuen Algorithmus ein: Microsoft hat angekündigt, seine Suchmaschine in Zukunft für mobile Geräte zu optimieren. Demnach sollen laut TechCrunch bei den Suchergebnissen solche Seiten bevorzugt werden, die für die Darstellung auf Smartphones und Tablets optimiert sind.

Google hat diesen Schritt bereits im April 2015 vollzogen, woraufhin viele Betreiber von Webseiten ein sogenanntes "Mobilegeddon" befürchteten. Da viele Internetseiten von dem Google-Ranking abhängig sind, wurde ein Massensterben von solchen Webseiten befürchtet, die bislang nicht für mobile Geräte optimiert sind. Die Umstellung von Google und Bing trägt dem Umstand Rechnung, dass immer mehr Suchen von Smartphones oder Tablets aus getätigt werden.

Umstellung in den nächsten Monaten

Doch Bing soll der Ankündigung von Microsoft zufolge Seiten ohne Mobile-Optimierung nicht so drastisch wie Google abstrafen. Die Suchmaschine soll stattdessen künftig Nutzern in den Suchergebnissen anzeigen, ob eine Seite mobilfreundlich ist oder nicht. Auf diese Weise soll vermieden werden, dass relevante Suchergebnisse nicht angezeigt werden, weil die Seite auf einem Smartphone oder Tablet schwerer zu lesen ist als am Computer.

In wenigen Wochen sollen außerdem Tools erscheinen, mit denen die Betreiber einer Seite untersuchen können, welche Bereiche des Netzauftritts für mobile Geräte optimiert werden sollten. Zu den Faktoren, die künftig in das Ranking einfließen, gehört beispielsweise, ob Nutzer per Touchscreen einfach navigieren können und ob Flash verwendet wird oder nicht. Ein genaues Launch-Datum für die Veränderungen hat Microsoft nicht bekannt gegeben – die Umstellung soll innerhalb der "nächsten Monate" vollzogen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Micro­soft-Mitar­bei­ter bestä­tigt: Das Surface Phone kommt
Christoph Lübben2
Her damit !19In der Vergangenheit sind schon einige Bilder aufgetaucht, auf denen das Surface Phone zu sehen sein soll
Gibt es das Surface Phone tatsächlich? Ein mutmaßlicher Microsoft-Mitarbeiter soll die Existenz des Smartphones bestätigt haben.
Neuer Trai­ler zu “Metal Gear Survive”: Konami demons­triert das Game­play
Christoph Lübben
In "Metal Gear Survive" gibt es auch Bögen als Waffen
Voller Einsatz im Kampf gegen die Zombies: Ein Gameplay-Trailer zu "Metal Gear Survive" zeigt euch, wie der Singleplayer-Modus aussehen wird.
Tref­fen sich ein Google-Maps- und ein Bing-Maps-Auto
Christoph Lübben1
Supergeil !5Hier ist ein Auto von Google Maps zu sehen – oder auch nicht
Wenn Autos von Google Maps und Bing Maps aufeinander treffen, müssten wir eigentlich beide Autos zu sehen bekommen. Microsoft sieht das wohl anders.