BlackBerry Passport: Einladungen verraten Release-Datum

Her damit !48
Noch im September könnte das BlackBerry Passport offiziell vorgestellt werden
Noch im September könnte das BlackBerry Passport offiziell vorgestellt werden(© 2014 YouTube/Valery Rider)

Am 24. September dürfte es so weit sein: BlackBerry hat mehrere Einladungen für ein exklusives Event verschickt, das in Toronto, London und Dubai stattfinden wird. Nun beginnt das große Rätselraten, was wir dort zu sehen bekommen. Ein heißer Anwärter ist das BlackBerry Passport mit seinem quadratischen Display.

Bislang gibt es kaum Infos, was genau für ein Event uns am 24. September erwartet – einzig und allein die Einladungen mit dem Motto "See the bigger picture" sind bekannt, die seit Dienstag auf dem offiziellen BlackBerry-Blog zu sehen sind. Allerdings häuften sich in den vergangenen Wochen die Gerüchte und Leaks um das BlackBerry Passport, sodass nahe liegt, dass das kanadische Unternehmen an dem Tag sein kommendes Business-Smartphone vorstellen könnte.

Technischen Daten des BlackBerry Passport sind bereits bekannt

In den vergangenen Monaten waren mehrere Videos aufgetaucht, in denen das auffällige Smartphone zu sehen ist. Nicht nur das quadratische Display mit einer Auflösung von 1440 x 1440 Pixeln sticht dabei sofort ins Auge – auch die QWERTZ-Tastatur ist ein Blickfang. Sie lässt sich einerseits zum Tippen verwenden, andererseits dient sie aber auch als touch-sensitive-Fläche zur Steuerung von BlackBerry OS 10.

Auch Details zur Hardware des Smartphones sind schon bekannt, da vorab ein Datenblatt mit allen relevanten Informationen geleakt wurde. Demnach wird das BlackBerry Passport von einem Snapdragon 800 mit 2,2 GHz Taktung und 3 GB RAM angetrieben werden. Hinzu kommt, dass sich mit dem Gerät auch Videos in 4k-Auflösung machen lassen sollen.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?