BlackBerry Passport in Gold – limitiert auf 50 Stück

Supergeil !16
Auch in der regulären Version hebt sich das BlackBerry Passport deutlich von der Konkurrenz ab
Auch in der regulären Version hebt sich das BlackBerry Passport deutlich von der Konkurrenz ab(© 2014 CURVED)

Ein Goldstück aus Kanada: BlackBerry beschert seinem aktuellen Aushängeschild, dem BlackBerry Passport, eine streng limitierte Gold-Variante. Gerade einmal 50 Exemplare des verzierten Geräts wurden hergestellt.

Als wäre das BlackBerry Passport mit seinem ungewöhnlichen Quadrat-Display nicht schon außergewöhnlich genug, gibt es nun noch einmal eine besonders exklusive Ausführung: Goldene Details sollen das ansonsten schwarz gehaltene Gehäuse von gewöhnlichen Exemplaren des BlackBerry Passport abheben. Obendrein weist eine Gravur das Gerät als Limited Edition aus und informiert über die Produktionsnummer – es soll nämlich weltweit nur 50 Stück geben.

Limitierte Gold-Edition bereits im BlackBerry-Shop

Auf der Webseite des kanadischen Herstellers ist das 999 Dollar teure Sondermodell – ein stattlicher Aufpreis von 300 Dollar gegenüber dem Standardmodell – bereits gelistet, allerdings ausschließlich in der Kanada-Sektion des Shops. Zudem zeigen die Bilder auf der entsprechenden Produktseite nicht die edle Gold-Edition, sondern das reguläre BlackBarry Passport in schwarz. Obwohl der Artikel als lagernd gelistet wird und ein Kaufen-Button vorhanden ist, gibt es beim Versuch der Bestellung eine Fehlermeldung.

Möglicherweise sind die limitierten Geräte bereits vergriffen. Doch dann stellt sich die Frage, wieso sie noch als "In Stock" mit "Boy Now"-Button im Shop geführt werden. Es könnte demnach auch sein, dass die Produktseite versehentlich zu früh online gegangen ist – und ohne passende Bilder. Auf den offiziellen Social-Media-Kanälen von BlackBerry finden sich jedenfalls keine Verweise auf die Limited Edition des BlackBerry Passport. Das dürfte sich aber ändern, sobald die Sonderedition tatsächlich verfügbar ist.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7-Update belegt: Mit Nougat wird aus TouchWiz Samsung Expe­ri­ence
Her damit !9Samsung Experience auf dem Galaxy S7 Edge: Mit Android Nougat sagt TouchWiz offenbar Goodbye
Alles anders mit Android Nougat: In der neuesten Beta-Version für das Galaxy S7 soll die Benutzeroberfläche nicht mehr TouchWiz heißen.
Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Diamant­schwarz kommt im Dezem­ber
3
Peinlich !11Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black besitzt offenbar eine spiegelnde Oberfläche
Das Galaxy S7 Edge in Pearl Black: Samsungs Flaggschiff könnte im glänzenden Schwarz auf den Markt kommen – inklusive Speicherupgrade.
Android: App-Upda­tes sollen künf­tig mehr als 50 Prozent klei­ner sein
Christoph Groth
App-Updates unter Android sollen künftig kleiner werden
Google gibt bekannt, dass App-Updates im Schnitt künftig rund zwei Drittel kleiner sein sollen – in manchen Fällen sogar bis zu 90 Prozent.