BlackBerry Priv: Offizieller Videoclip stellt alle Features vor

Das BlackBerry Priv hat zwar noch keinen Release-Termin, jedoch startet der Hersteller schon einmal die Werbemaschinerie. Auf dem offiziellen YouTube-Kanal ist ein gut eineinhalb Minuten langer Spot veröffentlicht worden, der das Slider-Smartphone im Detail zeigt und dessen Features ansehnlich vorstellt.

Keine herzergreifenden Momente mit der Familie, keine Partyszenen mit hippen Rollschuhfahrern und auch kein Sexappeal von Supermodels wie Doutzen Kroes oder Chrissy Teigen: BlackBerry beschränkt sich in seinen offiziellen Videobeiträgen zum BlackBerry Priv auf das Gerät und dessen Funktionen. Der Spot ist zwar entsprechend trocken, jedoch erfährt der Zuschauer auch einiges über den nahenden Android-Slider.

Tastatur soll nicht das einzige Highlight sein

BlackBerry ist davon überzeugt, Android für das BlackBerry Priv optimal angepasst zu haben. Die "vollständig neuen Android-Erfahrungen", die das Gerät bieten soll, hinterlassen im Video allerdings auch einen praktischen Eindruck. So bietet das BlackBerry Hub auf dem Startbildschirm beispielsweise Zugriff auf eine Gesamtansicht aller eingehender Nachrichten, die über verschiedene Kanäle empfangen wurden. Widgets, die offenbar per Wischgeste über ein App-Symbol wie den Kalender geöffnet werden, bieten eine kompakte Ansicht mit den aktuell wichtigsten Informationen.

Der Akku mit ordentlichen 3410 mAh Kapazität soll im normalen Betrieb mit wechselnd starker Belastung etwa 22,5 Stunden lang durchhalten. Hardcore-Nutzer wie Geschäftsleute dürften also vermutlich mit einer Ladung zumindest über einen Arbeitstag kommen. Eure Daten sollen dabei stets optimal geschützt sein. Das Feature DTEK berät beispielsweise den Nutzer hinsichtlich des aktuellen Sicherheitsstatus und spricht Empfehlungen für Maßnahmen aus. Eine Übersicht soll zudem darüber informieren, welche Apps auf welche Funktionen des BlackBerry Priv zugreifen und welche Daten womöglich einem Risiko ausgesetzt sein könnten.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !9HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
Galaxy S8: Kamera steht offen­bar nicht mehr hervor
Christoph Groth6
Her damit !10So soll das Galaxy S8 (ganz oben) im Profil aussehen
Samsung nimmt mit dem Galaxy S8 angeblich Abschied vom Kamera-Huckel. Das soll ein Vergleichsbild mit den Vorgängermodellen belegen.