"Borderlands 3" offiziell bestätigt: Trailer zeigt Charaktere und Gameplay

Der vor Kurzem veröffentlichte Teaser-Trailer deutete es bereits an: "Borderlands 3" kommt. Das haben Publisher 2K und das verantwortliche Entwicklerstudio Gearbox nun auf der PAX East 2019 bekannt gegeben. Das Spiel befindet sich derzeit aber noch in Entwicklung.

Einen Vorgeschmack gibt der offizielle Enthüllungs-Trailer, den ihr euch über diesem Artikel anschauen könnt. Darin seht ihr einige neue und auch einige zurückkehrende Charaktere. Zu den bekannten Gesichtern zählen Moxxi, Claptrap, Tiny Tina, Vaughn und Aurelia. Nicht zurückkommen wird dagegen Handsome Jack, euer Widersacher in "Borderlands 2". Gearbox-CEO Randy Pitchford versicherte auf der Präsentation: "Er ist tot... ihr habt ihn umgebracht."

Kein Battle-Royale

Neu mit dabei sind die sogenannten Vault Hunter. Einer davon wird Amara sein, eine Sirene mit magischen Armen. Dem Trailer zufolge scheint "Borderlands 3" das bewährte Gameplay der Spielereihe zu bieten. Auch der kommende Teil ist offenbar ein Loot-Shooter, in dem bis zu vier Spieler in einer post-apokalyptischen Welt auf Beutezug gehen. Dabei könnt ihr auf diverse wüstentaugliche Fahrzeuge, Kampfanzüge und "über eine Milliarde Waffen" zurückgreifen.

Was "Borderlands 3" wohl nicht beinhalten wird, ist ein Battle-Royale-Modus. Denn Randy Pitchford sagte gleich zu Beginn der Enthüllung: "Battle-Royale-Spiele machen Spaß. Das ist [aber] nicht das, was wir machen." Im Vorfeld waren Gerüchte aufgekommen, dass es sich bei dem nächsten "Borderlands"-Teil sogar um ein komplettes Battle-Royale-Game handeln könnte. Wann das nun vorgestellte Spiel erscheinen wird, haben Gearbox und 2K nicht verraten. Weitere Informationen sollen aber am 3. April 2019 folgen.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox One verwan­delt euer Smart­phone bald in eine Nintendo Switch
Christoph Lübben
Supergeil !8Galaxy S10 und Galaxy S10 Plus dürften Project xCloud via Xbox One ab Launch unterstützen
Die Xbox One erhält im Oktober Project xCloud: Euer Smartphone könnt ihr über WLAN bald wie eine Nintendo Switch nutzen – ganz ohne Abonnement.
PlaySta­tion 5: Ihr könnt eure Lieb­lings-Games naht­los weiter­spie­len
Christoph Lübben
Praktisch: "Spider-Man" spielen, Gegner an die Wand nageln. Speichern, PS4 ausschalten, PlayStation 5 einschalten und weiterspielen
Ist das überhaupt noch ein Generationswechsel? Die PlayStation 5 kann auch eure PS4-Spielstände übernehmen. Das lässt euch nahtlos weiterzocken.
PlaySta­tion 5 ohne Warten: Next-Gen-Konsole soll schnell laden
Guido Karsten
Der Nachfolger der PS4 könnte Ladebildschirme verbannen
Die PlayStation 5 könnte eine Wunderwaffe gegen Ladebildschirme im Gepäck haben. Sony hat ein entsprechendes Patent schon vor Jahren eingereicht.