Champions League live: So seht ihr die Königsklasse online

"CR 7" geht in der Champions League für Real Madrid auf Torejagd.
"CR 7" geht in der Champions League für Real Madrid auf Torejagd.(© 2018 picture alliance / AP Photo)

Endlich wieder Europapokal. Am 18. September 2018 startet die Champions League in die Gruppenphase. Was ihr braucht, um alle Spiele online zu sehen, erfahrt ihr hier.

In den letzten drei Jahren geizte die Champions League selten mit Spannung. Schließlich hieß der Sieger drei Mal in Folge Real Madrid. In dieser Saison könnte es der Titelverteidiger aber schwerer haben. Top-Star Cristiano Ronaldo geht nämlich 2018/19 für den italienischen Rekordmeister Juventus Turin auf Torejagd und nicht mehr für Real. Das ist aber nicht das einzige, was sich ändert.

Champions League auf Sky und DAZN mit neuen Anstoßzeiten

So hat die UEFA zum Beispiel neue Anstoßzeiten eingeführt. Fanden die Spiele früher dienstags und mittwochs immer um 20:45 Uhr statt, gibt es jetzt frühe und späte Spiele. Die frühen Partien werden um 18:55 Uhr angepfiffen, die späteren um 21:00 Uhr. Und dabei bleibt es nicht. Denn auch das Angebot im Pay TV hat sich geändert. Wo früher das Sky-Abo ausreichte, muss man heute schon zwei Dienste bezahlen, um sich das komplette Paket der europäischen Königsklasse zu sichern.

Die Rechte teilen sich Sky und der Streaming-Anbieter DAZN untereinander auf. Wer was zeigt, gestaltet sich aber einigermaßen kompliziert. Sky überträgt in der Gruppenphase pro Tag nur ein Spiel live und exklusiv, bietet aber für beide Anstoßzeiten an beiden Tagen jeweils eine Live-Konferenz an. Die gibt es wiederum nicht auf DAZN zu sehen. Der Streaming-Anbieter zeigt in der Gruppenphase aber die anderen Begegnungen live. Sky darf nach Schlusspfiff noch Highlight-Clips der Spiele zeigen.

Komplizierte Verteilung

Dazu kommt das Auswahlverfahren: Sky darf an neun der zwölf Spieltage das Highlight-Spiel selbst auswählen. An den restlichen drei hat DAZN das Wahlrecht. Top-Spiele mit deutscher Beteiligung gibt es also eher auf Sky zu sehen. Ähnlich kompliziert geht es auch im Achtelfinale weiter. Hier hat Sky erneut die Konferenz im Angebot und zeigt außerdem vier der der acht Partien live und exklusiv, wobei sich der Pay-TV-Sender im Hinspiel das Top-Spiel und im Rückspiel gleich vier Top-Partien aussuchen darf.

Im Viertelfinale ist es ähnlich: In der Hinrunde hat Sky das Wahlrecht für eine Partie, in der Rückrunde für zwei Spiele. Dazu gibt es erneut eine Konferenz. Sowohl im Viertel- als auch im Achtelfinale gibt es außerdem eine Ausnahme: Ist nur noch eine deutsche Mannschaft im Wettbewerb vertreten, darf DAZN im Achtel- und Viertelfinale jeweils ein Spiel zeigen. Ab dem Halbfinale laufen dann alle Spiele bei beiden Anbietern. Im Free TV gibt es gar keine Spiele mehr zu sehen – es sei denn, ein deutsches Team schafft es ins Finale. Per Tweet versucht DAZN übrigens, etwas Licht ins Dunkel zu bringen:

Was kostet mich das?

Champions League gibt es bei Sky im Sport-Abo. Das kostet im 24-Monats-Abo regulär 29,99 Euro und enthält nebenbei auch Golf, Tennis, den DFB-Pokal und das "Sky Starter"-Paket. Wer Glück hat, bekommt das Paket unter Umständen aber auch zu günstigeren Konditionen. Wollt ihr die Spiele online im Stream sehen, müsst ihr auf Sky Ticket ausweichen. Der Dienst ist dann praktisch, wenn ihr euch nicht langfristig binden wollt. Für einen Tag kostet er 9,99 Euro, für eine Woche 14,99 Euro und monatlich 29,99 Euro. Eine Vertragsbindung besteht nicht. Das monatliche Abo lässt sich jederzeit kündigen. Passende Apps gibt es für iOSAndroidApple TV und die Xbox One und die Playstation 4.

Auch bei DAZN gibt es keine Vertragsbindung, auch hier könnt monatlich kündigen. Allerdings kommt ihr gegenüber Sky günstiger weg: DAZN kostet 9,99 Euro im Monat und bietet der Champions League auch Live-Spiele aus der spanischen Primera Division, der Serie A aus Italien, der Premier League aus England und die Highlights der Bundesliga. Zusätzlich gibt es bei DAZN Baseball, Basketball und Football zu sehen. Kostenpunkt: 9,99 Euro im Monat. Die App gibt es ebenfalls für AndroidiOSApple TVAmazons Fire TV, die Xbox One und die Playstation 4.


Weitere Artikel zum Thema
Nvidia Shield TV unter­stützt nun den Google Assi­stant
Francis Lido
Der Google Assistant wertet Nvidia Shield TV (Bild) spürbar auf
Nvidia Shield TV bietet ab sofort Zugriff auf den Google Assistant. Dadurch könnt ihr sogar euer Smart Home über die Streaming-Box steuern.
Amazon Alexa: Diese Spiele machen auf eurem Echo Spaß
Sascha Adermann
Alexa-Spiele machen auch mit älteren Echo-Geräten Spaß
Alexa hat Spiele für nahezu jeden Geschmack. Die Auswahl an Skills umfasst spannende Abenteuerspiele, lockere Partyspiele und lustige Ratespiele.
Best of Prime 2018: Das waren die belieb­tes­ten Produkte, Lieder und Serien
Lars Wertgen
"Jack Ryan" ist Teil der "Best of Prime 2018"
Was ist im vergangenen Jahr alles auf Amazon Prime passiert? "Best of Prime 2018" liefert die Antworten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.