Charlie Hebdo zum Download für iOS, Android und Windows

Her damit !14
Dank Charlie Hebdo-App gibt es das Satire-Magazin ab sofort auch für das Smartphone
Dank Charlie Hebdo-App gibt es das Satire-Magazin ab sofort auch für das Smartphone(© 2015 Charlie Hebdo, CURVED Montage)

Alle wollen Charlie Hebdo: Nach dem Terroranschlag gegen die französische Satire-Zeitschrift setzt sich die wachsende weltweite Solidarität ungebrochen weiter fort. Die erste Ausgabe nach dem grausamen Verbrechen war in Frankreich binnen weniger Minuten ausverkauft. Aufgrund der immensen Nachfrage gibt es Charlie Hebdo ab sofort auch als App.

Selbst eine Millionenauflage der aktuellen Ausgabe von Charlie Hebdo reicht offenbar nicht aus, um der großen Nachfrage nach dem gedruckten Magazin Herr zu werden. Um alle potenziellen Leser und Unterstützer dennoch erreichen zu können, gibt es Charlie Hebdo ab sofort auch für das Smartphone und Tablet. Sowohl für iOS als auch für Android und Windows Phone lässt sie das Heft als App herunterladen. Im Gegensatz zur Print-Ausgabe, welche es auch in englischer, spanischer und arabischer Sprache gibt, bietet die App jedoch nur die französische Version an – zumindest bislang.

Solidarität zeigen mit Charlie Hebdo

Die frisch veröffentlichte Charlie Hebdo-App stellt momentan wohl die schnellste und einfachste Variante dar, um die Redaktion der Zeitschrift zu unterstützen. Unterdessen ist die weltweite Solidarität und Anteilnahme ungebrochen.

Erst kürzlich wurde die App "Je suis CHARLIE!" mit Tim Cooks Segen in den App Store aufgenommen, ohne das normalerweise übliche Genehmigungsverfahren durchlaufen zu müssen. Die Anwendung ermöglicht es, schnell und unkompliziert auf der ganzen Welt seine Solidarität mit Paris zu zeigen. Mit der neuen Charlie Hebdo-App gibt es nun eine weitere Möglichkeit.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Video zeigt angeb­lich Touch ID-Funk­ti­ons­test
Guido Karsten1
iPhone 8 transparent
Verfrachtet Apple doch Touch ID auf die Rückseite des iPhone 8? Ein Video soll zeigen, wie der Fingerabdrucksensor des Smartphones überprüft wird.
Nokia 3, 5, 6 und 8 erhal­ten Android 8.0 Oreo noch in diesem Jahr
Guido Karsten
Das Nokia 8 sollte als eines der ersten Geräte ein Android Oreo-Update erhalten
Für Pixel- und Nexus-Geräte hat Google das Android Oreo-Update freigegeben, doch wie geht es weiter? Nokia-Besitzer müssen wohl nicht lange warten.
"Bisto": Google plant Kopf­hö­rer mit Google Assi­stant
Lars Wertgen1
Der Google-Helfer könnte in Zukunft auch in Kopfhörer Einzug halten
Google entwickelt anscheinend eigene Kopfhörer. In der "Bisto" genannten Hardware soll der Google Assistant integriert sein.