Comeback: WhatsApp wieder für Windows Phone verfügbar

Her damit !15
Windows Phone-Nutzer können die App seit Freitag wieder downloaden.
Windows Phone-Nutzer können die App seit Freitag wieder downloaden.(© 2014 Whatsapp, CURVED Montage)

Gute Nachrichten für Windows Phone-Nutzer: Die Messaging-App WhatsApp ist nach einem zweiwöchigen Ausfall wieder im Store zu finden. 

Bugs bei Windows Phone 8.1

Mitte Mai verschwand die beliebte Messaging-Anwendung WhatsApp ohne Vorwarnung aus dem Windows Phone Store. Die Entwickler haben die App vorübergehend entfernt, weil offenbar im neuen Betriebssystem Windows Phone 8.1 vermehrt Bugs aufgetreten sind. Microsoft ließ wenige Tage später wissen, dass die Benachrichtigungen über die App nicht richtig funktioniert hatten.

Vergangene Woche informierte WhatsApp, dass die Fehler gefunden und behoben wurden und die Applikation bald wieder erhältlich sein soll. Das hat allerdings dann doch etwas länger gedauert. Seit dem 30. Mai ist der Nachrichtendienst, der vor wenigen Monaten von Facebook übernommen wurde, endlich wieder im Windows Phone Store verfügbar. Nutzer, die die Anwendung bereits installiert hatten, konnten sie übrigens weiterhin nutzen. Neue Downloads waren seit dem 17. Mai jedoch nicht mehr möglich.

Technische und rechtliche Probleme

WhatsApp hatte in der jüngeren Vergangenheit verstärkt mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Erst vor wenigen Tagen hatte der Dienst einen mehrstündigen Totalausfall, der auf Server-Probleme zurückzuführen war. Eine ähnliche Panne gab es bereits im Februar. Auch die Justiz macht dem Unternehmen zu schaffen: Deutsche Verbraucherschützer klagten gegen das unvollständige Impressum und die fehlende Übersetzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Darum enthält Google Maps enthält frei erfun­dene Stra­ßen
Guido Karsten
Das Kartenmaterial von Google Maps enthält mit voller Absicht der Macher auch einige Fehler
Einige Straßen und sogar Orte im Kartenmaterial von Google Maps gibt es gar nicht. Offenbar hat der Betreiber sie aber absichtlich eingefügt.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.