Commodore PET: Release verschiebt sich weiter

Anfang Oktober soll das Commodore PET endlich ausgeliefert werden
Anfang Oktober soll das Commodore PET endlich ausgeliefert werden(© 2015 Wired)

Wie der Hersteller des Commodore PET mitteilt, müssen sich Käufer des Emulator-Smartphones noch ein bisschen länger gedulden, ehe es bei ihnen eintrifft. Das ist nicht die erste Verzögerung, wie Appdated berichtet: War der Release ursprünglich für August geplant, hieß es dann, das Smartphone erscheine am 20. September.

Doch auch dieser Termin ist bereits verstrichen. Eine Mail von Commodore Business Machines weist Kunden allerdings darauf hin, dass die Wartezeit nur von kurzer Dauer sein soll. Demnach erscheine das Commodore PET "ein bisschen später als erwartet, mit einer Verzögerung von 7 bis 10 Werktagen".

Zertifikationen und IMEI-Codes sollen an der Verzögerung Schuld sein

Immerhin nennt das Unternehmen Gründe für den erneuten Aufschub der Auslieferung: Die Geräte seien zwar bereits fertig, aber die nötigen Zertifikationen sowie IMEI-Codes einzuholen, habe mehr Zeit in Anspruch genommen als erwartet. Spätestens Anfang Oktober sollten die Smartphones dann endlich bei Käufern eintreffen – sollte es sich nicht ohnehin um eine Betrugsmasche handeln, wie manche Fans fürchten.

Das Commodore PET richtet sich mit seinem Namen und dem Konzept vor allem an ältere Nutzer, die bei Commodore zuerst an den C64 und den Amiga 500 denken, beliebte Heimcomputer von einst. Zwei Emulatoren sollen auf dem Smartphone vorinstalliert sein, um auch Retro-Software der alten Commodore-Rechner zum Laufen zu bringen. Das Nostalgie-Phone ist allerdings ein Projekt zweier italienischer Unternehmer, die lediglich die Namensrechte für das Mittelklasse-Gerät nutzen.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo Show: Alexa unter­stützt bald Sicher­heits­ka­me­ras
Amazon Echo Show funktioniert auch als smarter Türspion
Amazons Echo Show kann Kameras mit Alexa ansteuern. Das funktioniert beispielsweise über die smarte Türklingel "Ring".
Amazon Prime Reading: Bücher, Comics und Maga­zine für Prime-Miglie­der
Michael Keller
Ein Kindle ist für das Angebot von Amazon Prime Reading nicht erforderlich
Amazon hat wieder einmal das Angebot für Prime-Kunden erweitert: Mit Prime Reading erhaltet Ihr kostenlosen Zugriff auf e-Books und e-Magazine.
OnePlus 5 im Tear­down: So sieht das Smart­phone zerlegt aus
Michael Keller
Die einzelnen Komponenten des OnePlus 5
Nur kurz nach dem Release ist das OnePlus 5 bereits in seine Einzelteile zerlegt worden. Viele Komponenten sind demnach verklebt.