Crowdfundig-Juwelen: Megalo Mini, CreoPop und Stormtag

Supergeil !5
Dieses Thermometer funkt seine Messergebnisse direkt zu Smartphones und Smartwatches.
Dieses Thermometer funkt seine Messergebnisse direkt zu Smartphones und Smartwatches.(© 2014 Supermechanical)

CURVED präsentiert Euch jede Woche die mobilen Highlights aus Crowdfunding-Portalen wie Kickstarter, Indiegogo oder Startnext. Heute mit einem kleinen Ersatzakku für unterwegs, einem kalten 3D-Stift, einem smarten Schmuckstück, einem Backofen-Thermometer mit eigener App und einer einer Wetterstation für Euren Schlüsselbund.

Megalo Mini: Externer Akku am Schlüsselbund

Dieser kleine externe Akku passt an ein Schlüsselbund und lädt im Notfall Euer Smartphone nicht unbedingt zu 100 Prozent auf, verschafft Euch aber etwas Luft bis die nächste Steckdose in Reichweite ist. Die Kapazität des Megalo Mini liegt bei 1400 Milliamperestunden, was für die iPhone-Batterie fast komplett reicht und beim Xperia Z2 oder LG G3 den Akku etwa zur Hälfte auflädt. Ihr könnt über einen USB-Anschluss den externen Akku und ein Smartphone gleichzeitig aufladen. Ihr könnt das Projekt auf Kickstarter noch bis zum 15. Juli 2014 unterstützen und erhaltet für 34 US-Dollar und sieben Dollar Versandkosten einen Megalo Mini. Umgerechnet kostet er Euch somit insgesamt etwa 31 Euro.

CreoPop: Ein kalter 3D-Stift

Die bisher verfügbaren 3D-Stifte erhitzen Kunststoff, der beim Zeichnen sofort wieder kalt wird und erhärtet. Dabei wird der Stift nicht nur heiß, sondern es riecht auch nach geschmolzenem Plastik. Der 3D-Stift von CreoPop arbeitet dagegen mit einer photopolymeren Tinte, die durch UV-Licht zum Erstarren gebracht wird. Bereits zum Angebot gehören Tinten, die im Dunkeln leuchten oder je nach Temperatur ihre Farbe ändern. Kommen mehr als 300.000 Dollar zusammen, sollen noch riechende, Strom leitende, elastische, glitzernde, magnetische und zum Body Painting geeignete Tinten hinzu kommen. Das Indiegogo-Projekt läuft noch bis zum 20 Juli 2014; bereits ab 79 Dollar und 15 Dollar Versandkosten erhaltet Ihr einen CreoPop pen und fünf Tintenkartuschen. Umgerechnet kostet das Starter-Set rund 70 Euro.

Beacon & Lively: Smartes Schmuckstück

Dieses Schmuckstück ist smart und passt besser zum Abendkleid als jede Smartwatch: Das Metall-Armband von Beacon & Lively steht in Gold, Silber und Schwarz zur Auswahl und verbindet sich per Bluetooth mit Eurem Smartphone. Es informiert Euch recht dezent durch Aufleuchten und Vibrationen über eingehende Anrufe und SMS, wobei ihr unterschiedlichen Personen unterschiedliche Farben zuordnen könnt. Drei verschiedene Größen stehen zur Auswahl, der Akku soll fünf Tage lang halten. Bis zum 22. Juli 2014 könnt Ihr Euch noch ein smartes Schmuckstück bei Kickstarter sichern. Es kostet inklusive Versand 200 Dollar - umgerechnet also rund 147 Euro.

Range Oven Intelligence: Backofen-Thermometer mit Bluetooth

Beim Backen, Braten oder Grillen macht die Temperatur den Unterschied. Wenn Ihr auf den Punkt genau kochen wollt, dann hilft Euch Range Oven Intelligence dabei. Die ein oder zwei Thermometer funken ihr Messergebnis zu Smartphones oder die Pebble Smartwatch. Drei verschiedene Ausführungen des Range Oven Intelligence stehen zur Auswahl. Sie kosten zwischen 98 und 160 Dollar, zuzüglich 15 Dollar Versandkosten. Umgerechnet ergeben sich Preise zwischen 83 und 129 Euro. Die Finanzierungsphase dauert noch bis zu 22. Juli 2014.

Stormtag: Bluetooth-Wetterstation

Dieser kleine Bluetooth-Anhänger ist eine vollwertige Wetterstation. Der Stormtag verfügt über ein Barometer und ein Thermometer und ist wasserdicht. Die Messwerte überträgt er zu einer App auf Eurem Smartphone. Die Plus-Version des Stormtag verfügt über einen internen Speicher und loggt die Messdaten kontinuierlich, auch wenn er nicht mit einem Smartphone verbunden ist. Zusätzlich stecken ein Feuchtigkeits- und ein UV-Sensor, der vor Sonnenbrand schützen soll, in dem kleinen Anhänger. Die gesammelten Daten stehen nicht Euch zur Verfügung, sondern sollen im Rahmen eines großen Projekts ein Jahr lang gesammelt und ausgewertet werden. Das Kickstarter-Projekt läuft noch bis zum 25. Juli 2014, und ab umgerechnet 25 Euro seid Ihr dabei. Der günstigste Stormtag kostet 25 Dollar und acht Dollar werden für den Versand fällig.

Kartoffelsalat

Kickstarter Kartoffelsalat(© 2014 Zack Danger Brown)

Es fing als ein Witz an: Zack Danger Brown wollte 10 Dollar, um einen Kartoffelsalat zu machen. Irgendwie explodierte die Kampagne, und inzwischen gibt es Hüte dazu, ein Video und eine Einladung an alle zu einer großen Kartoffelsalatparty. Wer dabei sein will und das Buch mit allen Rezepten haben will, hat noch bis zum 2. August Zeit. Wir wissen nicht, was bis dahin noch passiert – aber wir wissen, dass für einen Salat, dessen Zeit reif ist, keine Grenzen mehr gelten.

 


Weitere Artikel zum Thema
Runkee­per: Update erlaubt Apple Watch-Nutzern GPS-Tracking ohne iPhone
2
Die Apple Watch Series 2 kann Eure Läufe mit Runkeeper durch das GPS-Modul auch ohne iPhone tracken
Für die App Runkeeper rollt ein neues Update aus: Künftig greift die Software auf das in der Apple Watch Series 2 integrierte GPS-Modul zurück.
Apple Watch Series 2: Vier neue Werbe­spots pünkt­lich zur Weih­nachts­zeit
1
Die Apple Watch Series 2 als Weihnachtsgeschenk
Pünktlich zu den Weihnachts-Feiertagen hat Apple vier Clips veröffentlicht, um die Apple Watch Series 2 und deren Funktionen zu bewerben.
Die besten Weih­nachts­ge­schenke für Nerds, Geeks und Gamer
Stefanie Enge
Die besten Weihnachtsgeschenke für Nerds, Geeks und Gamer
Über welche Geschenke freuen sich Nerds, Geeks und Gamer zu Weihnachten? Mit unserem Ratgeber wisst Ihr es.