CURVED-Cast Folge 30: Die Highlights von Apples WWDC

Wir fassen die Highlights der WWDC 2018 zusammen.
Wir fassen die Highlights der WWDC 2018 zusammen.(© 2018 Apple)

Die WWDC ist vorbei und es gibt viel zu bereden. In der neuen Ausgabe des CURVED-Cast sprechen Felix, Jan und Marco über die Neuheiten in iOS 12, watchOS und macOS Mojave.

Vieles ist neu in iOS 12

Was für ein Software-Feuerwerk auf Apples WWDC. Eigentlich ging man im Vorfeld davon aus, dass das Unternehmen seine Betriebssysteme jeweils "nur" leistungsfähiger und sicherer machen würde. Das traf auch zu, war aber lange noch nicht alles. Denn sowohl das iPhone-System iOS 12 als auch macOS Mojave für iMacs und MacBooks kommen mit jeder Menge neuen Funktionen.

Ihr könnt unter anderem eigene Animojis, genannt Memojis, erstellen und Siri per App neue Tricks beibringen. Die "Messen"-App bringt ein digitales Augmented-Reality-Lineal zur Vermessung der Welt auf den Bildschirm und in einem neuen Dashboard seht ihr, welche Apps ihr wie lange nutzt.  Außerdem bringt Apple die vom iPhone X bekannte Gestensteuerung auch aufs iPad. Auf dem Mac wird es dagegen düster: Apple integriert unter anderem einen Dark Theme. Welche Änderungen es noch gibt, erfahrt ihr in der neuen Folge unseres Podcast, den ihr übrigens auch bei iTunes oder in diversen Podcast-Apps für Android abonnieren könnt.


Weitere Artikel zum Thema
Bekommt das iPad Pro ein Track­pad?
Francis Lido
Ein Keyboard soll das iPad Pro um ein Trackpad bereichern
Das iPad Pro bietet alles, was ein Tablet braucht? Apple ist wohl anderer Meinung. Schon bald könnte sich das Tablet via Trackpad steuern lassen.
iPhone 11 Pro meets Lady Gaga: Popstar dreht Musik­vi­deo mit Apple-Handy
Lars Wertgen
Lady Gaga IPhone 11 Pro
Lady Gaga ist mit neuer Single zurück auf dem Musik-Thron. Das Video zu ihrem neuen Clip entstand auf einem iPhone 11 Pro – und ist beeindruckend.
Apple Watch: Darum schlägt sie bei Herz­pro­ble­men nicht immer Alarm
Francis Lido
Auch die Apple Watch erkennt Herzprobleme nicht zu hundert Prozent
Nicht immer erkennt die Apple Watch Herzprobleme zuverlässig. Vorhofflimmern bleibt mitunter unbemerkt.