CURVED-Cast Folge 30: Die Highlights von Apples WWDC

Wir fassen die Highlights der WWDC 2018 zusammen.
Wir fassen die Highlights der WWDC 2018 zusammen.(© 2018 Apple)

Die WWDC ist vorbei und es gibt viel zu bereden. In der neuen Ausgabe des CURVED-Cast sprechen Felix, Jan und Marco über die Neuheiten in iOS 12, watchOS und macOS Mojave.

Vieles ist neu in iOS 12

Was für ein Software-Feuerwerk auf Apples WWDC. Eigentlich ging man im Vorfeld davon aus, dass das Unternehmen seine Betriebssysteme jeweils "nur" leistungsfähiger und sicherer machen würde. Das traf auch zu, war aber lange noch nicht alles. Denn sowohl das iPhone-System iOS 12 als auch macOS Mojave für iMacs und MacBooks kommen mit jeder Menge neuen Funktionen.

Ihr könnt unter anderem eigene Animojis, genannt Memojis, erstellen und Siri per App neue Tricks beibringen. Die "Messen"-App bringt ein digitales Augmented-Reality-Lineal zur Vermessung der Welt auf den Bildschirm und in einem neuen Dashboard seht ihr, welche Apps ihr wie lange nutzt.  Außerdem bringt Apple die vom iPhone X bekannte Gestensteuerung auch aufs iPad. Auf dem Mac wird es dagegen düster: Apple integriert unter anderem einen Dark Theme. Welche Änderungen es noch gibt, erfahrt ihr in der neuen Folge unseres Podcast, den ihr übrigens auch bei iTunes oder in diversen Podcast-Apps für Android abonnieren könnt.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Dark Mode verbes­sert iPhone-Akku­lauf­zeit deut­lich
Christoph Lübben
Eine längere Akkulaufzeit unter iOS 13 hat viele Vorteile – so könnt ihr zum Beispiel mit eurem iPhone stundenlang auf CURVED surfen
Wie gut ist der Dark Mode von iOS 13: Einem Video zufolge profitieren einige iPhone-Nutzer von einer deutlich längeren Akkulaufzeit.
iPhone 11 vs Galaxy Note 10 im Vergleich: Zwei Gigan­ten auf der Über­hol­spur
Claudia Krüger
Peinlich !9Wie schlägt sich das iPhone 11 gegen das Galaxy Note 10?
Preislich stehen sich das Samsung Galaxy Note 10 und das iPhone 11 von Apple ziemlich nahe – was sie unterscheidet, erfahrt ihr hier.
Find my iPhone: So nutzt ihr die Handy-Ortung
Francis Lido
"Find my iPhone" ist jetzt keine eigenständige App mehr
Ab iOS 13 ist "Find my iPhone" bzw. "Mein iPhone suchen" in die "Wo ist"-App integriert. Wir erklären euch, wie ihr euer iPhone nun orten könnt.