Das Google Pixel 2 kommt ohne Kopfhöreranschluss

Peinlich !21
Das erste Pixel hat noch einen Kopfhöreranschluss.
Das erste Pixel hat noch einen Kopfhöreranschluss.(© 2016 CURVED)

Hinter verschlossenen Türen arbeitet Google bereits am zweiten Pixel-Smartphone. Das soll dem Vernehmen nach ohne Kopfhöreranschluss kommen.

Das Pixel 2 kommt. Das bestätigte Goolges Hardware-Chef Rick Osterloh bereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Details hatte er dabei natürlich keine genannt. Die lieferten Insider nun an 9to5Google. Demnach eifert Google Apple nach und will den Kopfhöreranschluss beim nächsten Modell streichen. Apple hatte diesen Schritt beim iPhone 7 zwar nicht als erster Hersteller gewagt, aber für großes Aufsehen gesorgt.

Prototypen mit Intel- und Qualcomm-Chips

Obwohl wir erst zum Herbst mit einem neuen Gerät rechnen, soll der Wegfall der 3,5-Millimeter-Buchse schon feststehen. Das wäre ein komischer Zug. Beim ersten Pixel bewarb man den Anschluss noch als Feature. Während das Smartphone mit Kamera, Cloud-Speicher und Co. in einem Werbevideo als "neu" gefeiert wurden, hieß es beim Kopfhöreranschluss: "Erfreulicherweise nicht neu."

Schon seit Januar 2017 soll Google dazu Prototypen mit diversen Chips testen. In manchen kämen Snapdragon-Prozessoren von Qualcomm zum Einsatz, in anderen Intel-Chips. Außerdem sei Wasserdichtigkeit ein großes Thema für das nächste Pixel. Die aktuelle Generation ist nur gegen Spritzwasser geschützt. Der Hauptfokus läge aber wieder auf der Kamera. Wir erinnern uns: Google bewarb die Kamera des ersten eigenen Smartphones schon bei der Vorstellung als Spitzenreiter im DxOMark-Test.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller5
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.