Das ist OS X 10.11 El Capitan

Her damit82
Die nächste Version von OS X verspricht neben App-Optimierungen vor allem Performance-Steigerungen
Die nächste Version von OS X verspricht neben App-Optimierungen vor allem Performance-Steigerungen(© 2015 Apple)

Nach einer nur kurzen Einführung von Tim Cook hat Apple auf der Keynote der WWDC gleich vom einen Kapitän zum anderen gewechselt: Benannt nach einen Berg im Yosemite Nationalpark bringt OS X 10.11 El Capitan vorrangig Detailoptimierungen der Mail-App, des Safari-Browser und der Spotlight-Suche. Im Folgenden findet Ihr alle Neuerungen der nächsten Betriebssystem-Version.

Bevor wir zu den Verbesserungen der Programme kommen, zunächst ein wenig über die Performance-Optimierungen unter der Haube: Apple verspricht, das El Capitan Anwendungen 1,4 Mal schneller startet als Yosemite. Dank der Integration der Grafik-Schnittstelle Metal, die im vergangenen Jahr für iOS debütierte, soll El Capitan eine 40-prozentige Steigerung der Rendering-Effizienz erreichen – Adobe hat bereits eine Leistungssteigerung um das Achtfache in AfterEffects bestätigt. Auch die Entwickler von Epic Games bestätigen ein Reduktion der CPU-Last um satte 70 Prozent unter Metal in OS X 10.11 gegenüber OpenGL.

Auf der Programm-Seite hat Apple in OSX 10.11 Spotlight, Safari, Mission Control und Mail verbessert: Beim Aufwecken des Laptops oder Desktop-Rechners wird der Mauszeiger durch Bewegen der Maus kurzzeitig größer, um das Finden auf dem Screen zu erleichtern. Im Safari-Browser lassen sich Webseiten nun pinnen – das führt dazu, dass geklickte Links auf dieser Seite stets in einem neuen Tab geöffnet werden.

Unter El Capitan lassen sich Webseiten in Safari anpinnen.(© 2015 Apple)

Außerdem bekommt Safari ein Feature, das uns schon in Googles Chrome-Browser sehr gefallen hat: Nicht nur lässt sich bei vielen geöffneten Tabs derjenige schnell ausfindig machen, der gerade Krach macht – sprich beispielsweise ein Autoplay-Video abspielt. Auch kann der Sound durch einen Klick auf ein kleines Speaker-Symbol in der Suchleiste schnell deaktiviert werden.

Ein bisschen intuitiver

In der Mail-App werden Nachrichten in der Inbox nun über Gesten weggewischt und damit beispielsweise in den Papierkorb verschoben.

El Capitans Mail bekommt neue Gesten(© 2015 Apple)

Die Spotlight-Suche greift auf mehr Quellen zu und liefert nun bessere Ergebnisse zu Wetter und Sport. Außerdem versteht sich natürliche Sprache, zum Beispiel in Form von Eingaben wie "E-Mails von Phil, die ich ignoriert habe." Außerdem kann das Spotlight-Panel verschoben und in seiner Größe verändert werden.

Mehr Ordnung

Fenster in der Mission Control werden besser angeordnet und mit Split View lassen sich zwei Programme automatisch nebeneinander platzieren.

Die Entwickler-Preview von OSX 10.11 El Capitan steht ab sofort zum Download bereit, ab Juli wird es die öffentliche Beta geben und im Herbst erfolgt dann der Rollout der finalen Version für Konsumenten.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Glass beamt euch, wohin ihr wollt
Michael Keller
Inwieweit Apple Glass wohl dem "Vorbild" Google Glass (Bild) ähnlich sein wird?
Anfang September 2020 wird Apple vermutlich nicht nur das iPhone 12 vorstellen, sondern auch Apple Glass. Nun sind Details zu dem Gadget aufgetaucht.
iPhone 12: Darum soll­ten sich Gamer den Kauf zwei­mal über­le­gen
Michael Keller
Her damit17iOS-Geräte wie das iPhone 11 werden Stadia und Co. nicht unterstützen
Das iPhone 12 wird ein kleiner Hochleistungsrechner – aber für Gamer vermutlich nicht die beste Option sein. Schuld daran sind Apples Richtlinien.
Pixel 4a vs. iPhone SE im Vergleich: Ist das Google-Handy ein Voll­tref­fer?
Guido Karsten
Gefällt mir6Das Google Pixel 4a bietet für 349 Euro offenbar ein gutes Gesamtpaket
Das Pixel 4a bietet offenbar eine gute Kamera und räumt mit einigen Schwächen von Android auf. Wie schlägt es sich im Vergleich mit Apples iPhone SE?