"Deadpool 2": So sieht Josh Brolin als "Cable" aus

Deadpool kehrt 2018 in die Kinos zurück. Mit dabei ist diesmal Cable
Deadpool kehrt 2018 in die Kinos zurück. Mit dabei ist diesmal Cable(© 2017 20th Century Fox)

Spannender Ausblick auf "Deadpool 2": Hauptdarsteller Ryan Reynolds hat auf Twitter erste Bilder von Josh Brolin in seiner Rolle als "Cable" veröffentlicht. Einen der beiden Deadpool-Erfinder hat das besonders gefreut.

Nachdem Reynolds Ende Juli 2017 auf Twitter bereits das erste Bild der Mutantin Domino veröffentlicht hatte, enthüllt er nun einen weiteren "Deadpool 2"-Protagonisten: Der bärbeißige Cable ist in den Comics ein Sohn des X-Men-Mitglieds Cyclops und stammt aus der Zukunft. Im kommenden Kino-Abenteuer von Deadpool wird er von Josh Brolin ("Die Goonies", "No Country for Old Men") verkörpert. Ihr findet die Bilder unterhalb des Artikels.

Rätsel um einen Teddybären

Das erste Bild zeigt Cable in einer Nahaufnahme mit leuchtendem kybernetischem Auge. Auf dem zweiten Bild sehen wir ihn mit einer riesigen Waffe – womöglich einem Granatwerfer – und können einen genaueren Blick auf seinen metallenen Arm werfen. Kurios: An seinem Gürtel hängt ein alter Teddybär. Vielleicht deutet das Stofftier auf eine Rache-Story hin. Es könnte sich aber auch einfach um einen typischen Deadpool-Scherz handeln.

Deadpool wurde zu Beginn der 90er Jahre von Rob Liefeld und Fabian Nicieza erfunden. Letzterer hat sich über das neue Cable-Bild besonders gefreut. Auf Twitter schrieb er: "Niemand auf diesem Planeten hat Cable häufiger geschrieben als ich. Das hier macht mich für jedes dieser geschriebenen Wörter extrem glücklich. #JoshBrolin #Deadpool" Der Kinostart von "Deadpool 2" soll im Juni 2018 erfolgen. Außerdem ist eine TV-Serie geplant.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.
"Star Wars": Obi Wan Kenobi erhält eige­nen Film
Guido Karsten
Supergeil !5Als Jedi-Meister und Ausbilder von Anakin Skywalker hat Obi Wan sich einen eigenen Film mehr als verdient
Die "Star Wars"-Gerüchte scheinen sich zu bewahrheiten: Die Besetzung steht noch nicht fest, aber der Obi Wan-Film soll kommen.