"Deadpool" und Co.: Disney verspricht neue Filme für Erwachsene

Disney will auch weiterhin Filme wie "Deadpool" produzieren
Disney will auch weiterhin Filme wie "Deadpool" produzieren(© 2017 20th Century Fox)

Im Rahmen der Verkündung seiner aktuellen Quartalszahlen hat sich Disney zur Zukunft der "Deadpool"-Reihe geäußert. Nachdem der Entertainment-Riese Fox übernommen hatte,  kamen Zweifel darüber auf, wie es mit den an Erwachsene gerichteten Filmen weitergeht.

Offenbar müssen sich Anhänger des unkonventionellen Superhelden keine Sorgen machen. CEO Bob Iger sagte laut IGN, Disney habe erkannt, dass sich die "Deadpool"-Filme unter Marvel-Fans großer Beliebtheit erfreuen. Dementsprechend werde man an diesen festhalten und sich nicht in größerem Umfang in deren inhaltliche Gestaltung einmischen. Iger wählte die "Deadpool"-Reihe dabei als Beispiel für die generelle Vorgehensweise bei zukünftigen Erwachsenenfilmen.

Marvel-Label für Erwachsene?

Allerdings betonte Iger, es sei wichtig, dass Inhalte für Erwachsene klar vom traditionellen Disney-Programm unterscheidbar sind. IGN zufolge sei es denkbar, dass Disney "Deadpool" und Co. eindeutig als Erwachseneninhalte gekennzeichnet und die Filme unter einem dafür vorgesehenen neuen Marvel-Label veröffentlicht. In diese Richtung sollen auch frühere Aussagen des Disney-CEOs gedeutet haben.

Dies könnte die Beteiligung Deadpools an zukünftigen Crossover-Projekten erschweren. Denn selbst ein kürzerer Auftritt des nicht gerade zimperlichen Helden dürfte jeden Film für Kinder ungeeignet machen. Während Disney grünes Licht für "Deadpool" gibt, blicken andere Marvel-Charaktere einer ungewissen Zukunft entgegen.

"Gambit" und andere Marvel-Verfilmungen stehen derzeit auf dem Prüfstand. Die verantwortlichen Filmemacher warten aktuell noch auf eine Entscheidung von Disney. Dass die Filme auf der Kippe stehen, liegt offenbar daran, dass die Verantwortlichen ein Überangebot an Marvel-Storylines vermeiden wollen.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch soll noch 2019 schrump­fen
Christoph Lübben
Ob die neue Nintendo Switch unserem Konzept (Bild) ähnlich sieht?
Erhält die Nintendo Switch Nachwuchs? Neuen Gerüchten zufolge sind gleich zwei weitere Ausführungen der Konsole geplant – eine davon noch für 2019.
Capcom Home Arcade: Logo, das ist eine Konsole
Christoph Lübben
Die Retro-Konsole Capcom Home Arcade
Capcom hat die Home Arcade angekündigt. Die Verbindung zum Unternehmen ist sehr leicht am Design der Konsole erkennbar.
Update für Google Kamera: Ein Kuss, ein Foto
Guido Karsten
Einige Funktionen der Google-Kamera-App sind für die Dual-Frontkamera des Google Pixel 3 optimiert
Besitzer eines Pixel 3 können auch auf den praktischen Fotobox-Modus zugreifen. Der wurde nun per Update um eine Funktion für Turteltauben erweitert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.