Beats Solo3 Wireless kaufen: Preis ist unter 200 Euro gefallen

Den Beats Solo3 Wireless gibt es aktuell günstig
Den Beats Solo3 Wireless gibt es aktuell günstig(© 2016 CURVED)

Der Beats Solo3 Wireless bietet guten Sound und eine einfache Bedienung. Nun gibt es den Kopfhörer von Apple online schon für unter 200 Euro zu kaufen.

299 Euro ruft Beats eigentlich für den Solo3 Wireless auf. In unserem Test fanden wir den Preis zwar stolz, aber auch gerechtfertigt. Schließlich hat der Kopfhörer besonders in Verbindung mit dem iPhone eine ganze Menge zu bieten. Mittlerweile gibt es den Solo3 aber schon für weniger Geld zu kaufen. Amazon hat ihn zum Beispiel für 223 Euro im Angebot. Bei anderen Online-Händlern ist der Bluetooth-Kopfhörer dagegen schon für unter 200 Euro erhältlich.

Guter Sound und lange Laufzeit

Im Test überzeugte der Kopfhörer unter anderem durch einfache Bedienung, denn Beats, die Konzerntochter von Apple, stattet den Solo3 Wireless mit dem W1-Chip aus. Der ermöglicht das einfache Koppeln mit dem iPhone, ohne dass ihr lange in den Bluetooth-Einstellungen suchen müsst. Aber auch in Verbindung mit Android-Smartphones wird der Klang nicht schlechter.

Klanglich gefiel der Kopfhörer durch klaren Sound, der allerdings auch von der Lautstärke abhängig war. Motto: je lauter, desto klarer. Bässe sind zwar vorhanden, wummern aber nicht so stark wie bei anderen Beats-Modellen. Überzeugen konnte der Beats Solo3 Wireless durch die Akkulaufzeit. Im Test hatte der Kopfhörer genügend Saft für eine komplette Arbeitswoche. Auch hier hilft der stromsparende W1-Chip mit. Solltet ihr auf der Suche nach einem neuen Kopfhörer sein, sei es für euch oder als Geschenk zu Weihnachten, solltet ihr euch den Beats Solo3 Wireless für unter 200 Euro definitiv etwas genauer anschauen.

Weitere Artikel zum Thema
HomePod: Güns­tige Vari­ante soll Teil der Beats-Marke werden
Christoph Lübben
Der HomePod (Bild) kostet 349 Dollar – der günstigere Ableger soll zum Preis von 200 Dollar erscheinen
Die günstige Ausführung des HomePod soll zur Beats-Marke gehören. Der Lautsprecher wird zudem wohl teurer als Amazon Echo und Google Home sein.
Beats Studio3 Wire­less haben ein Problem mit dem Winter
Michael Keller6
Beats Studio3 Wireless sind offenbar keine Kopfhörer für die Arktis
Die Beats Studio3 Wireless haben offenbar ein ähnliches Problem wie das iPhone: Wird es zu kalt, schalten sie sich ab.
Empfeh­lung der Redak­tion: der beste Blue­tooth-Kopf­hö­rer
Marco Engelien4
Naja !78On-Ears sorgen auch kabellos für guten Sound.
Viele hören Musik anstatt mit In-Ears mit Bluetooth-Kopfhörern, die auf dem Ohr aufliegen oder es bedecken. Das ist unsere Empfehlung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.