Der Zeitreisende, der Mike Tysons Boxkampf 1995 mit dem Handy filmte

Unfassbar !13
Mike Tyson....und ein Smartphone?
Mike Tyson....und ein Smartphone?(© 2016 YouTube/JammyBantam)

Zu schön, um wahr zu sein: Im Internet ist ein Ausschnitt aus einem legendären Kampf von Box-Ikone Mike Tyson aufgetaucht, bei dem ein Zuschauer ein Smartphone in den Händen zu halten scheint. Und das im Jahr 1995. Das Web rätselt.

In diesem Video ist Tyson nicht der Star – auch wenn sein Kampf gegen Peter „Hurricane“ McNeeley durchaus beeindruckend war. Denn er dauerte nur 89 Sekunden, bevor das Schwergewicht seinen Gegner auf die Bretter schickte. Doch der YouTube-User „JammyBantam“ fand das, was im Hintergrund passierte, viel interessanter. Denn in den Rängen ist eine Person zu erkennen, die hochkant ein Gerät in Richtung Boxring hält – so wie wir heutzutage ein Smartphone zum Filmen und Fotografieren halten würden.

Das ist kurios, denn 1995 war an Smartphones noch nicht zu denken. Und an Kamerahandys ebenso wenig. Das erste Modell mit dieser Funktion war das Sharp J-SH04 aus dem Jahr 2000. Das allerdings war nur in Japan verfügbar. Das Nokia 7650 kam erst zwei Jahre später in den Handel.

Als der Clip begann, seine Runden zu machen, war für einige Verschwörungstheoretiker schnell klar: Das muss ein Zeitreisender sein! Was auch sonst, oder?! Ein wahrscheinlicherer Ansatz: Es handelt sich um eine Kamera.

Von Modellen, die man derart hochkant hielt, gab es zum Zeitpunkt des Kampfes einige am Markt, etwa die Casio QV-10A, Casio QV-100 und den Logitech Fotoman. Um welches Modell es sich nun genau handelt, lässt sich nicht festmachen. Dafür ist die Qualität des Videomaterials zu schlecht. Dafür spricht, dass die Person das Gerät sehr nah an ihr Gesicht hält – ein Smartphone-Display wär viel zu hell dafür.

Tatsächlich sind aber Zeitreisen-Gerüchte in Bezug auf alte Aufnahmen mit Technikbezug keineswegs selten. Beispiele sind etwa der vermeintliche Hipster auf einem Foto aus dem Jahr 1940 und der Hype um ein Smartphone aus dem Jahr 1922.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 10+: Samsung-App macht euer Handy zu einem 3D-Scan­ner
Lars Wertgen
Galaxy_Note_10_und_Note_10_Plus_Rückseite
Das Samsung Galaxy Note 10+ verfügt über einen Tiefensensor. Dieser ermöglicht 3D-Scans. Die nötige App hat Samsung nun veröffentlicht.
Fitbit Versa 2: Auf diese Verbes­se­run­gen könnt ihr euch freuen
Lars Wertgen
Die Fitbit Versa 2 erscheint im September 2019 (Foto: Fitbit Versa Lite)
Die Fitbit Versa 2 bekommt einen kleineren, aber besseren Bildschirm. Was die Smartwatch noch alles an Bord hat, verraten wir euch.
Samsung Galaxy Note 10+: Dieses Feature hat den Kopf­hö­rer­an­schluss ersetzt
Lars Wertgen
Samsung Galaxy Note 10+
Der fehlende Kopfhöreranschluss des Samsung Galaxy Note 10+ hat für Kritik gesorgt. Experten haben geschaut, für was der Anschluss weichen musste.