Deutsche Bahn kündigt Gratis-WLAN für zweite Klasse an

Her damit !16
Wer in einem ICE-3 sitzt, hat ab 2016 kostenloses WLAN zur Verfügung
Wer in einem ICE-3 sitzt, hat ab 2016 kostenloses WLAN zur Verfügung(© 2014 CC: Flickr/Andreas Levers)

Schluss mit der Zwei-Klassen-Gesellschaft in den Zügen der Deutschen Bahn – zumindest wenn es um den Internetzugang geht. Ab 2016 soll kostenloses WLAN nicht länger ein Privileg der ersten Klasse sein, auch Reisende der zweiten Klasse sollen in ICE-Zügen gratis mit Smartphone, Tablet und Notebook surfen können.

Für den Anfang soll das Gratis-WLAN für die zweite Klasse schon im kommenden Jahr in den Zügen der ICE-3-Baureihe eingeführt werden. Im weiteren Verlauf plant die Deutsche Bahn mit einer schrittweisen Ausweitung des schon Ende 2014 versprochenen Angebots, das neben ICE-Passagieren in einigen Jahren auch Reisenden in IC-Zügen zur Verfügung stehen soll. Der flächendeckende Ausbau soll bis 2030 realisiert sein.

Gratis-WLAN für alle – mit besserem Netz

Bislang können lediglich Reisende der ersten Klasse sowie Besitzer einer entsprechenden Hotspot-Flatrate kostenloses WLAN im ICE erwarten. Für alle anderen schlägt der Internetzugang für den Reisetag mit einer Pauschale von 4,95 Euro zu Buche. Neben dem Umrüsten auf Reise-Internet zum Nulltarif will die Deutsche Bahn zudem auch die Netzqualität des Online-Zugangs mithilfe zusätzlicher Repeater verbessern.

Die Internet-Offensive ist nur ein Teil eines umfassenderen Programms, das die Deutsche Bahn als "die größte Kundenoffensive in der Geschichte des Fernverkehrs" bezeichnet. Schon 2015 soll ein neues Infotainment-Angebot ICE-Reisen bereichern und in den folgenden 15 Jahren mehr Fahrten und günstigere Preise auf den Weg gebracht werden. Weitere Infos dazu erhaltet Ihr kurz zusammengefasst im unten beigefügten Promotion-Video und etwas ausführlicher auf dieser Seite.


Weitere Artikel zum Thema
Google wegen Macht­miss­brauch zu mehre­ren Milli­ar­den Strafe verur­teilt
Noch nie musste ein Konzern eine so hohe Strafe an die EU-Kommission zahlen
Die EU-Kommission geht gegen die Geschäftspraktiken von Google vor und verhängt eine Rekordstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro.
Honor 9 ist offi­zi­ell: Das kostet es
Das Honor 9 kostet hierzulande mindestens 429 Euro
Der offizielle Preis für das Honor 9 wurde in Berlin bekannt gegeben. In Deutschland bekommt Ihr das Gerät für 429 Euro.
OnePlus 5 ist ab sofort in zwei Ausfüh­run­gen verfüg­bar
Guido Karsten
OnePlus 5 Schwarz und Grau
Das OnePlus 5 ist da: Ab sofort ist der neue "Flaggschiffkiller" in zwei Ausführungen, die sich nicht nur optisch unterscheiden, erhältlich.