"Diablo 4": Hätte Blizzard schon etwas zeigen können?

Viele Fans hätten statt "Diablo Immortal" lieber den vierten Teil der Spielereihe gesehen
Viele Fans hätten statt "Diablo Immortal" lieber den vierten Teil der Spielereihe gesehen(© 2018 Blizzard)

Viele Fans hatten erwartet, auf der BlizzCon 2018 Neues zu "Diablo 4" zu erfahren. Doch es kam bekanntlich anders: Blizzard stellte stattdessen "Diablo Immortal" vor – einen Smartphone- und Tablet-Ableger der beliebten Spielereihe.

Bei dem Großteil der "Diablo"-Fangemeinde kam das gar nicht gut an. Ein Kotaku-Artikel gießt nun Öl ins Feuer: Das Videospiel-Portal berichtet von einem unveröffentlichten Video, in dem Blizzard-Mitbegründer Allen Adham über ein neues "Diablo"-Projekt sprechen soll. Zunächst hieß es, dass Blizzard es ursprünglich auf der BlizzCon 2018 habe zeigen wollen, sich dann aber dagegen entschieden habe.

"Diablo 4" angeblich längst in Entwicklung

Dies hat das Unternehmen aber inzwischen dementiert: "Wir äußern uns generell nicht zu Gerüchten oder Spekulationen, aber wir können versichern, dass wir keine für die diesjährige BlizzCon vorgesehenen Ankündigungen zurückgezogen haben." Außerdem gebe es keine Pläne für weitere Ankündigungen. Nach wie vor würden aber verschiedene Teams an mehreren unangekündigten "Diablo"-Projekten arbeiten.

Deren Ankündigung soll erfolgen, wenn die Zeit dafür reif sei. Das Video, in dem es möglicherweise um "Diablo 4" geht, soll aber dennoch existieren, wie Kotaku von zwei Quellen erfahren haben will. Allerdings räumt die Webseite ein, es sei möglich, dass Blizzard den Clip doch nicht auf der BlizzCon 2018 habe zeigen wollen.

Dass sich "Diablo 4" bereits in Entwicklung befindet, sei der Videospiele-Webseite zufolge aber unstrittig. Eine Quelle soll Kotaku mitgeteilt haben, dass sich das Spiel innerhalb der letzten vier Jahre "drastisch verändert" habe und weite Änderungen möglich seien. Dies könne der Grund dafür sein, dass Blizzard noch nicht zu einer Ankündigung bereit ist.

Weitere Artikel zum Thema
Xbox One: Mit Spiele-Abo könnt ihr Titel bald vor Markt­start herun­ter­la­den
Christoph Lübben
Die Spiele-Flatrate auf der Xbox One bietet euch bald eine sogenannte Preload-Option
Der Xbox Game Pass erhält ein neues Feature: 2019 könnt ihr neue Spiele vor Veröffentlichung laden und zocken, sobald der Titel verfügbar ist.
Spar­an­ge­bote für die PS4: Rabatte für "Red Dead Redemp­tion 2" und Co.
Francis Lido
Im PlayStation Store wartet unter anderem "Red Dead Redemption 2" auf euch
"Red Dead Redemption 2", "FIFA 19", "Call of Duty: Black Ops 4" und Co.: Etliche PS4-Hits gibt es aktuell zum reduzierten Preis.
Kommt die PlaySta­tion 5 2020? Sony lässt E3 ausfal­len
Francis Lido
Die PlayStation 4 (Pro) wird wohl noch einige Zeit auf einen Nachfolger warten müssen
Sony verzichtet 2019 auf einen E3-Aufritt. Das könnte ein Hinweis auf den Erscheinungstermin der PlayStation 5 sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.