Android N: Die erste Preview ist da

UPDATEHer damit !21
Googlemaps
Googlemaps(© 2016 Twitter/@googlemaps)

Das ist eine faustdicke Überraschung: Rund zwei Monate vor der Google I/O hat Google die Preview von Android N veröffentlicht.

Dass es zur Google I/O auch die Vorschau auf eine neue Android-Version gibt, ist Geschichte. Die Preview zu Android N steht ab sofort für die Geräte Nexus 6P, Nexus 5X, Nexus 6, Pixel C, Nexus 9 und Nexus Player zum Download bereit. Damit bestätigt sich, was ArsTechnica schon vor Stunden gemeldet hatte. Einer Quelle von 9to5Google zufolge bringe man die Vorschau-Version so früh, um von Entwicklern so viel Feedback wie möglich zu erhalten.

Eine der größten Neuerungen, die Google auf der Entwicklerseite vorstellt, ist der Splitscreen-Modus. Den gab es schon in der Preview zu Android 6.0 Marshmallow zu sehen. Allerdings hat es das Feature dann doch nicht in die endgültige Version geschafft. Ein paar weitere Änderungen, die das Blog Android Police bereits im Vorfeld enthüllt hatte, sind eine bessere Übersicht für das Notification Center und eine neue Optik fürs "Einstellungen"-Menü. Die Android-N-Version von Android TV bekommt einen Splitscreen-Modus und die Möglichkeit, das laufende TV-Programm aufzuzeichnen.

Android N nicht im Fokus der I/O

Außerdem soll Google am Doze-Feature gearbeitet haben. Das funktioniert in Android 6.0 nur dann, wenn das Telefon auf dem Tisch liegt. Nun soll es auch Energie sparen, sobald Ihr den Bildschirm einfach ausschaltet. Zur Erinnerung: Doze liest ständig die Sensoren des Android-Smartphones aus und fährt die Energie dann herunter, wenn es gerade nicht benutzt wird. Das verlängert die Akkulaufzeit.

Laut 9to5Google soll Android N auf der Google I/O kaum eine Rolle spielen. Stattdessen arbeite man an etwas komplett anderem. Da die Entwicklerkonferenz in diesem Jahr nicht wie gewohnt im Moscone Center in San Francisco, sondern direkt in Mountain View unter offenem Himmel stattfinden wird, gehen Experten davon aus, dass selbstfahrende Autos bei der Veranstaltung eine große Rolle spielen werden.

Neugierige Nexus-Besitzer finden die Preview unter diesem Link.


Weitere Artikel zum Thema
Asus Zenfone 4 Max im Test: großer Akku, kleine Dual­ka­mera
Jan Johannsen2
Asus Zenfone 4 Max: Dualkamera und ein fetter Akku.
7.2
Großer Akku und eine Dualkamera für unter 300 Euro: Damit will das Zenfone 4 Max punkten. Wir haben das Smartphone getestet.
WhatsApp: Bald könnt Ihr Sprach­nach­rich­ten via Google Assi­stant versen­den
Christoph Lübben
Auch hierzulande lassen sich Sprachnachrichten über WhatsApp wohl bald via Google Assistant abschicken
WhatsApp komplett ohne Anfassen: In den USA erlaubt der Messenger, Sprachnachrichten mit dem Messenger über Google Assistant zu versenden.
Huawei Mate 10: Herstel­ler teasert schmale Display­rän­der und 18:9-Format an
Guido Karsten3
Das einfache Huawei Mate 10 besitzt offenbar noch deutliche Ränder über und unter dem Display
Huawei schürt vor der Präsentation des Huawei Mate 10 die Spannung: Ein Teaser deutet nun auf ein Display mit minimalen Rändern hin.