Die Queen twittert!

Per Tablet hat die Queen ihren allerersten Tweet veröffentlicht
Per Tablet hat die Queen ihren allerersten Tweet veröffentlicht(© 2014 Twitter/@BritishMonarchy)

Königliche Kurznachricht: Die Queen hat heute, am 24. Oktober, zum ersten Mal Twitter benutzt. Die 88-Jährige ist aber nicht plötzlich mitteilungsbedürftig geworden, sondern sendete die Nachricht als symbolischen Akt – zur Eröffnung einer neuen Abteilung namens "Informationszeitalter" im Londoner Science Museum.

"Es ist mir eine Freude, heute die Ausstellung zum Informationszeitalter im @ScienceMuseum zu eröffnen und ich hoffe, dass die Menschen den Besuch genießen", so der Tweet der Monarchin im Wortlaut. Signiert ist ihr Text mit "Elizabeth R.", wobei das Kürzel für das lateinische"Regina" steht, also "Königin". Die Unterschrift ist insofern notwendig, als sie für Ihre Nachricht den offiziellen Twitter-Account des Königshauses benutzt hat: @BritishMonarchy kann bereits auf über 19.000 veröffentlichte Messages zurückblicken – darunter bislang keine einzige von der Queen selbst.

Damit den 728.000 Followern auch nicht entgeht, dass die letzte Nachricht tatsächlich von der Königin höchstpersönlich stammt, schob @BritishMonarchy gleich noch eine Erklärung hinterher: "Der letzte Tweet wurde von der Queen persönlich von ihrem offiziellen Twitter-Konto @BritishMonachry verschickt", versehen mit dem Hashtag #TheQueenTweets. Binnen einer Dreiviertelstunde hatten dann auch schon 3000 Nutzer den königlichen Tweet weiterverbreitet. "Das wurde aber auch Zeit", mag sich da mancher Fan des Königshauses denken, denn amüsante Fakes sind der guten Elizabeth II. schon längst zuvorgekommen.

It is a pleasure to open the Information Age exhibition today at the @ScienceMuseum and I hope people will enjoy visiting. Elizabeth R.
— BritishMonarchy (@BritishMonarchy) 24. Oktober 2014


Weitere Artikel zum Thema
Neuer Trai­ler zu "The Defen­ders" verspricht eine Menge Action
Michael Keller
The Defenders Trailer 2
Netflix hat den zweiten Trailer zur Serie "The Defenders" veröffentlicht – der den Krieg zwischen "The Hand" und den Superhelden anteasert.
Gegen WhatsApp und Co.: Staats­tro­ja­ner noch 2017 einsatz­be­reit
Michael Keller
Die Verschlüsselung von WhatsApp schützt nicht vor dem Staatstrojaner
Das BKA bereitet derzeit einen neuen Staatstrojaner zum Ausspähen von WhatsApp und Co. vor. Die Software soll noch 2017 fertig entwickelt sein.
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.