Diese OnePlus-7-Features bekommen bald auch ältere Modelle

Um der OnePlus-Community das bestmögliche Smartphone-Erlebnis zu bereiten, stattet das chinesische Unternehmen seine Geräte mit einer Vielzahl an speziellen Features aus – die in der Regel nicht nur der neuesten Generation vorbehalten bleiben.
Um der OnePlus-Community das bestmögliche Smartphone-Erlebnis zu bereiten, stattet das chinesische Unternehmen seine Geräte mit einer Vielzahl an speziellen Features aus – die in der Regel nicht nur der neuesten Generation vorbehalten bleiben.(© 2019 OnePlus)

Neue Features für ältere OnePlus-Handys: Treue Nutzer wissen, dass der Smartphone-Hersteller gerne auch ältere Modelle mit neuesten Funktionen ausstattet. Und jetzt ist es wieder so weit: Wie heute bestätigt wurde, sollen die Geräte OnePlus 5, 5T, 6 und 6T eine Reihe von Features der aktuellen OnePlus-7-Serie bekommen, darunter den FNATIC und den ZEN Modus.

Ein Herz für Oldies? Um der OnePlus-Community das bestmögliche Smartphone-Erlebnis zu bereiten, stattet das chinesische Unternehmen seine Geräte mit einer Vielzahl an speziellen Features aus – die in der Regel nicht nur der neuesten Generation vorbehalten bleiben. Darüber hinaus versorgt der Handy-Hersteller alle Geräte auch zwei Jahre lang mit Android-Updates und ein weiteres drittes Jahr mit Sicherheitsupdates.

Jetzt wurde bestätigt, dass es sieben spannende Funktionen des OnePlus 7 Pro bald auch für die älteren Modelle OnePlus 5, 5T, 6 und 6T geben wird. Auch mit diesen bemühe der Hersteller, laut eigenen Angaben, das Smartphone-Erlebnis des Nutzers an die Bedürfnisse im Alltag anzupassen.

Diese sieben OnePlus-7-Features kommen für OnePlus 5, 5T, 6 und 6T

  • FNATIC Modus: Damit könnt ihr ganz einfach Benachrichtigungen blockieren und erhaltet eine optimierte CPU für ein perfektes Gaming-Erlebnis bei Online-Multiplayer-Spielen. On Top sorgt der Modus für Höchstleistung und verstärkt die Netzwerkgeschwindigkeit.
  • Zen Modus: Ihr wollt euch Zeit für euch nehmen? Mit dem Zen Modus könnt ihr die Funktionen des Geräts für 20 Minuten einschränken und unterbrecht so die tägliche Benachrichtigungsflut. Der Zugriff auf Kamera und Notrufe bleibt erhalten. Mit dem Zen Modus richtet ihr euch quasi kleine Digital-Detox-Pausen ein.
  • Screen Recorder: Ihr zockt am Smartphone gerade eine unglaubliche Partie und ärgert euch, dass ihr die mit niemandem teilen könnt? Das ist mit dem Screen Recorder Geschichte. Denn der ist perfekt, um rasante Gaming-Action aufzunehmen oder ein Video-Tutorial zu erstellen.
  • Schnelles Antworten im Querformat: Für ein nahtloses Erlebnis beim Spielen oder Ansehen von Videos – umständliches Drehen ist damit obsolet.
  • RAM Boost: Dieses Feature erhöht eure RAM-Auslastung entsprechend der Nutzung. RAM Boost identifiziert die Apps, die gestartet werden, und die Daten, die geladen werden sollen, vorab und nutzt den verfügbaren Arbeitsspeicher voll aus. Aktuell verfügen das OnePlus 6 und 6T über die sogenannte "Smart Boost"-Funktion, die nun aktualisiert wird. Das OnePlus 5 und 5T erhalten diese Funktion ebenfalls.
  • Android Q: Kommt tatsächlich auf allen vier Geräten! Der chinesische Handy-Hersteller hat bereits eine Android Q Developer Preview für das OnePlus 7 Pro und das OnePlus 6 sowie OnePlus 6T veröffentlicht.
  • DC Dimming: Zu hell, zu dunkel? DC Dimming ist eine Alternative, um die Bildschirmhelligkeit anzupassen und Bildschirmflimmern bei geringer Helligkeit zu reduzieren. Diese Funktion soll zunächst in einer Open-Beta-Version für das OnePlus 6 und OnePlus 6T eingeführt werden. Erst danach gibt es sie auch für das OnePlus 5 und OnePlus 5T.

Wann genau die "Oldies" diese Features erhalten, ist noch nicht ganz klar. Laut OnePlus sollen die Funktionen "in naher Zukunft" verfügbar sein.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S21 vs Galaxy S20: Lohnt sich das Upgrade?
David Wagner
Nicht meins10Wie schlägt sich das Galaxy S21 im Vergleich mit dem Vorgänger?
Nachdem Samsung das Galaxy S21 vorgestellt hat, stellt sich die Frage: Lohnt sich das Upgrade vom Galaxy S20? Wir vergleichen die beiden Smartphones.
Android 11 für Galaxy S20, S10 und Co.: Samsung versorgt nächste Geräte
David Wagner
UPDATEAuch Samsung verbreitet bald endlich das Update auf Android 11 für ihre Geräte
Samsung hat bekannt gegeben, wann das Update auf One UI 3.0 und Android 11 für Galaxy-Geräte erscheint: Das ist der Zeitplan.
Galaxy S21 als Vorbild: Erschei­nen auch Galaxy A52 und Co. ohne Zube­hör?
CURVED Redaktion
Selbst für das Flaggschiff Galaxy S21 Ultra fällt der Packungsinhalt spärlich aus
Samsung liefert das Galaxy S21 ohne Kopfhörer und Netzteil aus. Dieses Vorgehen könnte Schule machen – und auch in der Mittelklasse Einzug halten.