Diese süße Dockingstation macht die Apple Watch zum Mini-Macintosh

Supergeil !26
Der Elago W3 Stand
Der Elago W3 Stand(© 2017 CURVED)

Schöner lassen sich Vergangenheit und Moderne für Apple-Fans eigentlich nicht kombinieren: Der Elago W3 Night Stand erinnert an den originalen Macintosh, schützt aber die Apple Watch.

Am 24. Januar 1984 stellte Steve Jobs den legendären Apple-Rechner vor. Zum Preis von 2.495 Dollar bzw. rund 10.000 D-Mark in Deutschland, bekam man einen Rechner auf der Basis der Motorolas 68000-CPU, die mit 8 MHz getaktet war und auf 128 KB RAM zugreifen konnte. Mit anderen Worten: Der Kultrechner hatte nur den Bruchteil der Rechenleistung der aktuellen Apple Watch Series 2.

Umso schöner ist die Hommage des Herstellers Elago an den Apple-Rechner für den "Nightstand W3". Und keine Angst: Er ist nicht aus alten Teilen des Macintosh gefertigt, sondern aus flexiblem Silikon, sodass die Smartwatch beim Einlegen nicht verkratzt. Diese wird seitlich eingelegt, um dann automatisch im Nightstand-Modus die Uhrzeit anzuzeigen.

Das Ladekabel für die Uhr lässt sich durch einen Einschub auf der Rückseite der Apple-Watch-Halterung montieren. So wird die Uhr direkt geladen, wenn sie Kontakt zum Ladekabel hat. Kompatibel ist der Night Stand übrigens mit allen Apple-Watch-Modellen. Erhältlich ist das Zubehör in Schwarz bzw. Weiß – je nachdem, welche Farbe die eigene Smartwatch hat – für rund 20 Euro. Ein fairer Preis für eine gelungene Erinnerung an ein Stück Apple-Designgeschichte, die gleichzeitig das mehrere hundert Euro teure Gadget vor Kratzern schützt und mit Strom versorgt.

Weitere Artikel zum Thema
FC Bayern goes Augmen­ted Reality: iPhone-App holt Neuer in Euer Wohn­zim­mer
Christoph Lübben
Mit "Arena AR" der "FC Bayern München"-App könnt Ihr Fußballstars überall platzieren
Einen Abend im eigenen Wohnzimmer mit Manuel Neuer: Die "FC Bayern München"-App für iPhone und iPad kann jetzt Augmented Reality.
Garmin Speak ist der Amazon Echo für das Auto
Christoph Lübben
Garmin Speak besitzt ein Display und die Assistenz Alexa
Mit Garmin Speak wird Alexa zur Navigatorin: Das Gadget ist ein Amazon Echo für Fahrzeuge, das via Smartphone mit dem Internet verbunden ist.
Sonos One im Test: Alexa klang noch nie so gut
Felix Disselhoff7
Fügt sich gut ins Interieur ein: der Sonos One mit Alexa
Der Sonos One ist der erste smarte Lautsprecher der Multiroom-Spezialisten. Lohnt der Aufpreis gegenüber einem Amazon Echo? Der Test.