Dieser kleine Stecker könnte jedes Apple-Netzteil enorm verbessern

UPDATEHer damit !219
Blockhead für die US-Steckdose
Blockhead für die US-Steckdose(© 2016 Ten One Design)

Aus der Kategorie "Warum bin ich nicht darauf gekommen???": Blockhead, ein Stecker für Apple-Netzteile, der ein kleines Manko des Originals ausmerzt.

Ihr ahnt es schon: Er sitzt seitlich, also um 90 Grad gedreht, auf dem Netzteil. Das steht dadurch nicht mehr ab, sondern lässt sich sogar hinter der Couch verstecken. Das ist es auch schon.

Apples Netzteile bestehen aus einem Ladekabel und einem Netzteil mit abnehmbarem "Duckhead"-Stecker. Weil dieser nicht im 90-Grad-Winkel absteht, verlängert er an der Steckdose an der Wand quasi das Netzteil. Die Folge: Der Stecker selbst wird stärker belastet, und das Netzteil nimmt zu viel Platz weg. Mit einem Ladekabel lässt sich dieser Umstand lösen, allerdings geht es auch noch platzsparender - wie Blockhead beweist.

Der Stecker von Ten One Design ist bereits erhältlich und kostet rund 20 Dollar, Versandkosten nach Deutschland kommen noch hinzu. Wann der Stecker hierzulande erhältlich sein wird, ist noch unklar. Auf Anfrage unseres Lesers Trimmi verriet das Blockhead-Team aber, dass man derzeit Anfragen auf der Homepage sammle, um abzuschätzen, wie groß das Interesse aus den jeweiligen Ländern ist.

Aber mal ehrlich: Apple wäre gut beraten, den Originalstecker einfach entsprechend umzubauen, oder?


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll mit Google Assi­stant ausge­stat­tet sein
Christoph Groth
Her damit !5So stellt sich ein Designer das LG G6 auf Basis von Leaks vor
Siri, Bixby, Alexa und dann? Wo andere Hersteller Ihre eigenen Sprachassistenten bieten, will LG beim LG G6 angeblich auf den Google Assistant setzen.
HTC U Ultra: Android Nougat mit Nacht­mo­dus vorin­stal­liert
Christoph Groth1
Her damit !12HTC U Ultra
Nachtmodus wie in der Android Nougat-Beta: Das HTC U Ultra ist standardmäßig mit einen augenschonenden Blaulichtfilter ausgestattet.
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth10
Weg damit !71Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.