Elephone S7: Weitere Details zum Kombi-Klon aus Galaxy S7 und S7 Edge

Her damit !61
Eine seltene Farbe für ein Smartphone: Das Elephone S7 in grün.
Eine seltene Farbe für ein Smartphone: Das Elephone S7 in grün.(© 2016 Elephone)

Bisher war neben den Fotos mit der optischen Mischung aus der Vorderseite vom Galaxy S7 Edge und der Rückseite vom Galaxy S7 nur bekannt, dass im Elephone S7 der Mediatek Helio X20 steckt. Weitere technische Details hat der chinesischen Hersteller heute bekannt gegeben.

Zu dem Chipsatz mit einem Zehnkern-Prozessor gesellen sich zum Beispiel ein drei Gigabyte großer Arbeitsspeicher sowie ein 32 Gigabyte großer interner Speicher. Allerdings verrät Elephone nicht, ob der sich beim S7 mit einer microSD-Karte erweitern lässt oder nicht.

Display so groß wie beim Galaxy S7 Edge

Das Display des Elephone S7 ist wie beim Galaxy S7 Edge 5,5 Zoll groß und verfügt über abgerundete Kanten. Wartet im Vergleich zu Samsungs Topmodell aber nur mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln auf. Im Homebutton auf der Vorderseite bringt der Hersteller einen Fingerabdrucksensor unter. Die Kamera auf der Rückseite nimmt Fotos mit 16 Megapixeln auf, die Frontkamera knipst Selfies und andere Bilder mit acht Megapixeln.

Weitere Angaben zur übrigen technischen Ausstattung sowie genauere Aussagen zum Preis und zur Verfügbarkeit des Elephone S7 machte der Hersteller bisher nicht. Nur der bereits angekündigte Preisrahmen von 100 bis 190 Dollar für verschiedene Modellvarianten bleibt bestehen. Noch blieb Elephone aber auch eine Auskunft darüber schuldig, wo sich die verschiedenen Modelle unterscheiden.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für Galaxy A3 (2017) und J7 (2016) steht vor der Tür
Das Galaxy A3 (2017) sowie das J7 (2016) und Tab A 8.0 (2015) erhalten demnächst Android Nougat
Nach den High-End-Geräten folgen die älteren Smartphones und Einsteigermodelle: Für das Galaxy A3 (2017) und das J7 (2016) naht nun das Nougat-Update.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller1
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".
Geheim­nis­vol­les Buil­ding 8: Kommt das Face­book-Smart­phone?
Jan Johannsen
Google hat Project Ara eingestellt, aber viele ehemalige Mitarbeiter werkeln inzwischen für Facebook an modularen Gadgets.
Ein neues Patent und ehemalige Mitarbeiter von Googles Project Ara: Die Gerüchte um ein Smartphone aus dem Hause Facebook mehren sich.