Emoji Passcode verspricht sicheren Login mit Smileys

Her damit !6
Emoji Passcode soll das Einloggen sicherer und einfacher machen
Emoji Passcode soll das Einloggen sicherer und einfacher machen(© 2015 Intelligent Environments)

Mehr Sicherheit beim Login dank Smileys? Das Unternehmen Intelligent Environments hat mit Emoji Passcode nach eigenen Angaben eine Technologie entwickelt, die das Einloggen einfacher und sicherer machen soll – per Emojis.

Grundlage für die Entwicklung von Emoji Passcode sei eine Umfrage gewesen, laut der mehr als ein Viertel der Briten ihre PINs bereits einmal vergessen hätte, schreibt Intelligent Environments auf seiner Webseite. Mit der Technologie soll der Login über nur vier Emojis erfolgen, die aus einer Datenbank mit insgesamt 44 verschiedenen Smileys ausgewählt werden können. Dadurch stünden insgesamt 3.498.308 mögliche Kombinationen zur Verfügung – verglichen mit 7290 Kombinationen für traditionelle PINs.

Faulheit als Schwachstelle

Da Menschen sich erwiesenermaßen Bilder besser merken könnten als Zahlen oder Buchstaben, biete Emoji Passcode eine einfachere Möglichkeit zum Login. Intelligent Environments stünde laut eigenen Angaben mit Banken in Verhandlung, um die Technologie innerhalb der nächsten 12 Monate ausrollen zu können.

Eine Schwachstelle hätten die Entwickler von Emoji Passcode aber nicht bedacht, sagte Erinnerungs-Champion Michael Tipper gegenüber der BBC: die menschliche Faulheit. "Statistisch ist es härter zu knacken – aber wenn einem ein Bildschirm mit Emojis präsentiert wird und man sich nicht mit der Erinnerung an eine Sequenz aufhalten will, wählt man die vier in den Ecken oder die erste Reihe aus. Dann steht man mit einer ähnlich unsicheren Technologie dar." Die Idee für die Emoji-Passwörter sei außerdem nicht patentiert worden – weshalb jede Bank, die die Technologie in ihrer App verwenden wollte, dies auch einfach tun könne.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10: Kamera besitzt nach Sicher­heits­up­date Nacht­mo­dus
Guido Karsten
Das Galaxy S10 ist nicht das erste Samsung-Smartphone, welches das April-Update erhält
Galaxy S10 ist noch sicherer: Ein Update stopft beim High-End-Modell von Samsung sowie dessen Schwestermodellen auch kritische Sicherheitslücken.
Neue Daten­panne: Das hat Face­book ange­stellt
Christoph Lübben
Facebook-Chef Mark Zuckerberg dürfte langsam Routine bei der Erklärung von Datenpannen haben
Facebook hat sich offenbar auf Datenpannen spezialisiert: Dem Unternehmen ist wohl nun noch ein Fehler mit Millionen Nutzer-Daten unterlaufen.
Keep it private: WhatsApp will Screens­hot-Funk­tion sper­ren
Michael Keller
Screenshots in Privatchats sind bei WhatsApp vielleicht bald nicht mehr möglich
Wenn ihr bei WhatsApp Screenshots machen möchtet, habt ihr vielleicht bald das Nachsehen: Der Messenger-Dienst will diese Funktion einschränken.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.