Endlich: Jawbone Up24 Fitness-Band unterstützt Android

Her damit !15
Endlich: Das Jawbone Up24 Fitness-Band ist jetzt auch mit Android-Smartphones kompatibel
Endlich: Das Jawbone Up24 Fitness-Band ist jetzt auch mit Android-Smartphones kompatibel(© 2014 CURVED)

Jawbone macht fitnessbewusste Android-User glücklich. Das Armband Up24 und die entsprechende App sind jetzt auch mit Smartphones kompatibel, die Googles Betriebssystem nutzen.

Vier Monate hat es gedauert: Im Dezember 2013 hat Jawbone mit Up24 die neueste Version seines Fitness-Bandes vorgestellt. Allerdings kamen bis jetzt nur iPhone-User in den Genuss der kabellosen Variante des Lifestyle-Trackers. Jetzt können auch Besitzer von Android-Smartphones Up24 nutzen - dies hat Jawbone am Dienstag bekanntgegeben. Wer Android in der Version 4.0 oder höher als Betriebssystem verwendet, kann seinen Alltag mit der App und dem dazugehörigen Armband überwachen und planen lassen. Auf der Jawbone-Homepage sind Geräte aufgeführt, auf denen die App für das Up24 sicher läuft.

Up24 protokolliert Bewegung, Ernährung und Schlaf

Jawbone Up24 ist ein Kunststoff-Armband, das per Bluetooth 4.0 mit dem Smartphone kommuniziert. Die Up24-App zeichnet zum Beispiel die Bewegungen des Nutzers auf und führt nachts eine Art Schlafprotokoll über Tiefschlaf- und Wachphasen. Außerdem liefert die App Informationen über das Essen des Nutzers und gibt Ernährungstipps. Es ist auch möglich, sich Fitness-Ziele vorzugeben, bei deren Erreichen Up24 den User unterstützt.

Der Akku des Up24 Fitness-Bandes hält sieben Tage und lässt sich per USB-Kabel aufladen. Die App in Version 3.0 ist kostenlos im Google Play Store erhältlich, das Armband kostet im Online-Shop 130 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Garmin fēnix 5 Plus: Drei neue Smart­wat­ches für Sport­be­geis­terte offi­zi­ell
Lars Wertgen
Garmin-Fenix-5-plus
Garmin veröffentlicht die Garmin fēnix 5 Plus und damit eine neue Generation seiner erfolgreichen Smartwatch-Serie.
Poké­mon GO lässt euch künf­tig tauschen
Christoph Lübben
Ein Freund von euch wünscht sich das Weihnachts-Pikachu? Ihr könnt es ihm nun schicken
Pokémon GO erhält eine wichtige Neuerung: Nun könnt ihr die Taschenmonster mit Freunden nach Belieben tauschen.
Oppo Find X soll fast rahmen­lo­ses Display besit­zen
Christoph Lübben
Nicht nur nahezu randloses Display: Das Oppo Find X soll einen verlustfreien fünffachen Zoom erhalten
Das Oppo Find X wird in Kürze vorgestellt. Der Hersteller wirbt nun mit einem Display, das besonders viel Platz auf der Vorderseite einnimmt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.