Endlich: Jawbone Up24 Fitness-Band unterstützt Android

Her damit !15
Endlich: Das Jawbone Up24 Fitness-Band ist jetzt auch mit Android-Smartphones kompatibel
Endlich: Das Jawbone Up24 Fitness-Band ist jetzt auch mit Android-Smartphones kompatibel(© 2014 CURVED)

Jawbone macht fitnessbewusste Android-User glücklich. Das Armband Up24 und die entsprechende App sind jetzt auch mit Smartphones kompatibel, die Googles Betriebssystem nutzen.

Vier Monate hat es gedauert: Im Dezember 2013 hat Jawbone mit Up24 die neueste Version seines Fitness-Bandes vorgestellt. Allerdings kamen bis jetzt nur iPhone-User in den Genuss der kabellosen Variante des Lifestyle-Trackers. Jetzt können auch Besitzer von Android-Smartphones Up24 nutzen - dies hat Jawbone am Dienstag bekanntgegeben. Wer Android in der Version 4.0 oder höher als Betriebssystem verwendet, kann seinen Alltag mit der App und dem dazugehörigen Armband überwachen und planen lassen. Auf der Jawbone-Homepage sind Geräte aufgeführt, auf denen die App für das Up24 sicher läuft.

Up24 protokolliert Bewegung, Ernährung und Schlaf

Jawbone Up24 ist ein Kunststoff-Armband, das per Bluetooth 4.0 mit dem Smartphone kommuniziert. Die Up24-App zeichnet zum Beispiel die Bewegungen des Nutzers auf und führt nachts eine Art Schlafprotokoll über Tiefschlaf- und Wachphasen. Außerdem liefert die App Informationen über das Essen des Nutzers und gibt Ernährungstipps. Es ist auch möglich, sich Fitness-Ziele vorzugeben, bei deren Erreichen Up24 den User unterstützt.

Der Akku des Up24 Fitness-Bandes hält sieben Tage und lässt sich per USB-Kabel aufladen. Die App in Version 3.0 ist kostenlos im Google Play Store erhältlich, das Armband kostet im Online-Shop 130 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 2 ist ab heute in Deutsch­land erhält­lich
Christoph Lübben
Das Nokia 2 kostet nicht viel und bietet eine ordentliche Haptik
Ab sofort gibt es das Einsteiger-Smartphone Nokia 2 in Deutschland zu kaufen. Es ist günstig und gut verarbeitet, hat aber langsame Hardware.
Huawei P Smart vs. Sony Xperia L2: Wo kriege ich mehr für 250 Euro?
Jan Johannsen
Huawei P Smart (links) und Sony Xperia L2 (rechts)
Das Huawei P Smart und das Sony Xperia L2 kosten beide etwa 250 Euro und sind ähnlich groß. Doch es gibt große Unterschieden zwischen den Smartphones.
Sonys nächs­tes Top-Smart­phone soll ohne Kopf­hö­rer­an­schluss kommen
Christoph Groth3
Das Xperia XZ1 ist womöglich eins von Sonys letzten Smartphone mit Klinke
Das nächste Smartphone von Sony kommt offenbar nur mit einem USB-C-Anschluss – von Klinke keine Spur.