Erste Analyse: Wo Nutzer mit Apple Pay zahlen

In der Drogerie und im Bio-Supermarkt zückten Early Adopters am häufigsten die virtuelle Geldbörse.
In der Drogerie und im Bio-Supermarkt zückten Early Adopters am häufigsten die virtuelle Geldbörse.(© 2014 Youtube/Mashable)

Im November machte Apples Bezahlsystem ein Prozent der digitalen Ausgaben in den USA aus. Die ersten User verwendeten die mobile Zahlung vor allem im Bio-Supermarkt.

Größter Umsatz mit Bio-Produkten

Wie gehen die Early Adopters mit Apple Pay um? Das untersuchte das Forschungsinstitut ITG in einer Analyse über das erste Monat mit dem neuen Bezahlsystem. Im November kamen demnach ein Prozent der digital ausgegebenen Dollar über die Payment-App.

Von den Händlern, die die Technologie bereits in ihren Kassen integriert haben, steht die Bio-Supermarktkette Whole Foods an erster Stelle. Von den Apple Pay-Transaktionen wurden im November 20 Prozent in dessen Filialen getätigt. Die Drogeriekette Walgreens steht mit 19 Prozent an zweiter Stelle. McDonald's verbuche elf Prozent der digitalen Zahlungen. Bei Whole Foods blieb außerdem das meiste Geld liegen: 29 Prozent der Ausgaben über Apple Pay nahm der Bio-Händler, der für seine teuren Produkte berüchtigt ist, ein.

Wiederholte Nutzung

Die Studie zeigt, dass 60 Prozent der Pay-Nutzer mehrmals im Monat die Bezahl-App einsetzten. Bei Konkurrent PayPal liegt dieser Anteil dem Bericht zufolge nur bei 20 Prozent. Durchschnittlich 1,4 Mal in der Woche zückten die iPhone-Besitzer ihre virtuelle Geldbörse. Wer schon einmal in einem Shop mit Apple Pay gezahlt hat, setzt die App mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bei einem der nächsten Besuche wieder ein. ITG schätzt weiters, dass Apple Pay 5,3 Prozent der Kreditkartentransaktionen eines Nutzers ausmacht.


Weitere Artikel zum Thema
Super Mario Run könnt Ihr euro­pa­weit in Apple Stores auspro­bie­ren
Guido Karsten
Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen
Super Mario Run erscheint erst in knapp einer Woche für iOS. In Apple Stores dürft Ihr das Spiel nun aber bereits ausprobieren.
Videos herun­ter­la­den in Chrome für Android: So funk­tio­niert's
Marco Engelien
Zum Herunterladen tippt Ihr in Chrome einfach auf den Pfeil.
Der Chrome-Browser für Android hat eine neue Funktion erhalten. Ab sofort könnt Ihr Webseiten und Videos offline speichern. So geht's.
Amazon Music zeigt Euch nun auch Song­texte an
Amazon Music bietet Euch eine große Auswahl an Liedern zum Streamen – in Kürze auch mit Songtexten
Karaoke in der U-Bahn: Für die Amazon Music-App rollte ein Update aus, dass Euch parallel zu einigen Liedern den passenden Songtext anzeigen kann.