Erste Analyse: Wo Nutzer mit Apple Pay zahlen

In der Drogerie und im Bio-Supermarkt zückten Early Adopters am häufigsten die virtuelle Geldbörse.
In der Drogerie und im Bio-Supermarkt zückten Early Adopters am häufigsten die virtuelle Geldbörse.(© 2014 Youtube/Mashable)

Im November machte Apples Bezahlsystem ein Prozent der digitalen Ausgaben in den USA aus. Die ersten User verwendeten die mobile Zahlung vor allem im Bio-Supermarkt.

Größter Umsatz mit Bio-Produkten

Wie gehen die Early Adopters mit Apple Pay um? Das untersuchte das Forschungsinstitut ITG in einer Analyse über das erste Monat mit dem neuen Bezahlsystem. Im November kamen demnach ein Prozent der digital ausgegebenen Dollar über die Payment-App.

Von den Händlern, die die Technologie bereits in ihren Kassen integriert haben, steht die Bio-Supermarktkette Whole Foods an erster Stelle. Von den Apple Pay-Transaktionen wurden im November 20 Prozent in dessen Filialen getätigt. Die Drogeriekette Walgreens steht mit 19 Prozent an zweiter Stelle. McDonald's verbuche elf Prozent der digitalen Zahlungen. Bei Whole Foods blieb außerdem das meiste Geld liegen: 29 Prozent der Ausgaben über Apple Pay nahm der Bio-Händler, der für seine teuren Produkte berüchtigt ist, ein.

Wiederholte Nutzung

Die Studie zeigt, dass 60 Prozent der Pay-Nutzer mehrmals im Monat die Bezahl-App einsetzten. Bei Konkurrent PayPal liegt dieser Anteil dem Bericht zufolge nur bei 20 Prozent. Durchschnittlich 1,4 Mal in der Woche zückten die iPhone-Besitzer ihre virtuelle Geldbörse. Wer schon einmal in einem Shop mit Apple Pay gezahlt hat, setzt die App mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bei einem der nächsten Besuche wieder ein. ITG schätzt weiters, dass Apple Pay 5,3 Prozent der Kreditkartentransaktionen eines Nutzers ausmacht.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 Beta 4 steht Entwick­lern ab sofort zur Verfü­gung
Michael Keller1
Mit iOS 11 Beta 4 kommt die finale Version einen Schritt näher.
Apple hat für Entwickler die vierte Beta von iOS 11 und macOS High Sierra veröffentlicht. Die Public Betas dürften in naher Zukunft folgen.
"Zelda: Breath of the Wild" erhält auf dem PC nun sogar Koop-Modus
Guido Karsten
Für den Koop-Modus von "Zelda: Breath of the Wild" müssen viele Änderungen vorgenommen werden
Ein Koop-Modus für "Zelda: Breath of the Wild"? Die Entwickler der CEMU-Version des Abenteuerspiels haben begonnen, Mods zu basteln.
iOS 11: Euer iPhone igno­riert künf­tig schlechte WLAN-Netze
1
Momentan ist iOS 11 nur als Beta-Version erhältlich
Apple führt mit iOS 11 wohl eine Funktion ein, die ein "gutes" von einem "schlechtem" WLAN unterscheidet und automatische Verbindungen verhindert.