Steve Jobs-Film: Universal zeigt ersten Trailer mit Michael Fassbender

Niemand sah die Welt so wie er: Der erste Trailer zur Film-Biographie von Steve Jobs ist da. In einer knappen Minute verrät der Clip zu "Steve Jobs" zwar noch keine Handlung, zeigt dafür aber die Hauptcharaktere für einen kurzen Moment – hauptsächlich Hauptdarsteller Michael Fassbender von hinten.

Ein Mann, eine Bühne und ganz viele Stimmen: Der erste Trailer zum Steve Jobs-Biopic von Danny Boyle konzentriert sich ganz auf Michael Fassbender in der Rolle des legendären Apple-CEOs. Er zeigt den Visionär kurz vor einer Keynote, auf leere Ränge blickend. Ein kurzer Schnitt und die Halle ist brechend voll; der charismatische Jobs genießt das Blitzlichtgewitter und dreht sich lächelnd in die Kamera.

Sony wollte nicht ohne Leo

Erst danach erlaubt uns der Trailer einen Blick auf die Nebenfiguren. Da sind Kate Winslet als Joanna Hoffmann, Steh Rogen als Steve Wozniak und Jeff Daniels als John Sculley. Der Film selbst soll sich ersten Informationen zufolge auf drei Schlüsselereignisse aus Jobs' Karriere beschränken und zu gleichen Teilen den Launch drei wichtiger Produkte begleiten, schreibt Macrumors: die Ankündigung des Mac 1984, der NeXT Computer vier Jahre später sowie der iMac 1998, dreizehn Jahre vor Jobs' Tod. Für jede Szene nimmt sich das Werk eine halbe Stunde Zeit, um in Echtzeit die Hintergründe zu beleuchten.

Bis zu seiner Fertigstellung hatte der Film so manche Hürde zu überwinden. Ursprünglich war der Film bei Sony in Produktion, wechselte aber später in die Obhut von Universal – offenbar befürchteten die Japaner zu geringe Einnahmen, nachdem Leonardo DiCaprio die Hauptrolle abgelehnt hatte. Das fertige Ergebnis mit Michael Fassbender als Steve Jobs ist ab dem 12. November in deutschen Kinos zu sehen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8 kommt angeb­lich mit Gesichts­er­ken­nung und über­ar­bei­te­tem 3D Touch
Christoph Groth10
Weg damit !67Ein Edge-Display im iPhone 8 wie in diesem inoffiziellen Konzept erfordert offenbar einige Anpassungen
Gesichtserkennung und neues 3D Touch – weil das iPhone 8 mit einem gekrümmten OLED-Display ausgestattet ist. Davon geht Apple-Kenner Ming-Chi Kuo aus.
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Supergeil !12Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth3
Unfassbar !14Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.