Evernote Scannable: Diese App macht iPhones zum Scanner

Mit Evernote Scannable soll das Digitalisieren von Dokumenten noch einfacher werden
Mit Evernote Scannable soll das Digitalisieren von Dokumenten noch einfacher werden(© 2015 Evernote, CURVED Montage)

Neue Scanner-App für Geräte mit dem Betriebssystem iOS: Seit dem 8. Januar 2015 steht die App Evernote Scannable bei iTunes zum kostenlosen Download bereit. Mit der Anwendung könnt Ihr Euer iPhone oder iPad zum Digitalisieren von Dokumenten verwenden.

Die bereits im Herbst 2014 angekündigte App ist dazu geeignet, um alle möglichen Dokumente einzuscannen, berichtet Engadget. Dazu müsst Ihr lediglich die Anwendung Evernote Scannable starten und die Kamera Eures iOS-Geräts auf das Dokument richten. Die Aufnahme erfolgt dann automatisch ebenso wie ein grober Zuschnitt des Bildes auf die wesentlichen Bereiche.

Speichern und Teilen

Anschließend soll es laut Evernote möglich sein, das eingescannte Dokument einfach an eine Mail oder Nachricht anzuhängen und zu verschicken. Auch das Speichern in der iCloud oder über den Evernote-Account sei problemlos möglich ebenso wie das Versenden des Dokumentes über AirDrop. Wenn Ihr mit Evernote Scannable beispielsweise eine Visitenkarte erfasst, wird das Bild automatisch mit dem LinkedIn-Profil des Eigentümers verknüpft – vorausgesetzt, Ihr seid in dem Business-Netzwerk eingeloggt.

Wenn Ihr nach Alternativen zu Evernote Scannable sucht, werdet Ihr in unserer Zusammenstellung der besten Scanner-Apps fündig.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Apple erlaubt über mobile Daten Down­loads von größe­ren Apps
Christoph Lübben
Ihr könnt auf Eurem iPhone ab sofort Apps bis 150 MB Dateigröße auch ohne WLAN herunterladen
Apple erlaubt Euch nun, auch größere Apps ohne WLAN aus dem App Store herunterzuladen. Das Limit ist aber immer noch vergleichsweise niedrig.
IKEA Place ist da: Möbel­rücken in der Augmen­ted Reality
Francis Lido
Virtuelles Möbelrücken mit IKEA Place
In den USA ist die AR-Anwendung IKEA Place offenbar schon im App Store verfügbar. Auch hierzulande sollte der Release für iOS 11 bald erfolgen.
Touch ID ist nicht tot: Trotz­dem wohl alle iPho­nes 2018 mit Face ID
Guido Karsten4
Touch ID könnte bei zukünftigen iPhones im Display versteckt sein
Der Apple-Experte Ming-Chi Kuo hat eine Prognose für kommende iPhone-Generationen abgegeben: Ihm zufolge könnte Touch ID durchaus zurückkehren.