Facebook Messenger könnte bald SMS und mehrere Konten unterstützen

Facebook könnte den Funktionsumfang des Messengers aufstocken
Facebook könnte den Funktionsumfang des Messengers aufstocken(© 2015 Facebook, CURVED Montage)

Der Facebook Messenger wird vielleicht schon bald neue Features erhalten: Offenbar testet Facebook schon einige der Funktionen in einem kleinen Kreis ausgewählter Nutzer. Bereits vor ein paar Wochen beobachteten einige Anwender Veränderungen in der Benutzeroberfläche ihres Messenger.

Einige Nutzer können aktuell offenbar schon neue Features des Facebook-Messengers ausprobieren, die offiziell noch nicht verfügbar sind, wie Android Police berichtet. Dazu zählen beispielsweise ein neues Design der Statusleiste, SMS-Integration und die Unterstützung von mehreren Facebook-Konten. Wie viele Anwender genau in den Test mit einbezogen werden und aus welchen Regionen sie stammen, ist aktuell nicht bekannt.

SMS und Messenger: Mischen Impossible

Während aktuell die Statusleiste des Facebook Messengers aus blauen Symbolen mit weißem Hintergrund besteht, berichten einige Anwender bereits von einer Leiste mit weißen Symbolen auf blauem Hintergrund. Außerdem sollen einige Nutzer bereits die Möglichkeit haben, mithilfe des Facebook-Messengers SMS zu schreiben und zu versenden. Allerdings sollen sich Chatverläufe des Messengers nicht mit SMS-Nachrichtenströmen in der App vereinen lassen.

Als weiteres Feature könnte demnächst die Unterstützung von mehreren Facebook-Konten in den Messenger Einzug halten. Auch dieses Feature können einige Anwender offenbar schon nutzen. Allerdings bleibt es bislang noch unklar, ob und wann die genannten Funktionen und Designveränderungen des Facebook Messengers für alle Nutzer verfügbar sein werden.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book Messen­ger erlaubt bald Zurück­ho­len versen­de­ter Nach­rich­ten
Guido Karsten
Peinliche Nachrichten könnt ihr bald auch nach dem Versenden noch löschen
Offenbar können Nachrichten von Mark Zuckerberg im Facebook Messenger nachträglich entfernt werden. Diese Option sollen bald alle Nutzer erhalten.
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben4
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Samsung soll an Einstei­ger-Smart­phone mit Android Go arbei­ten
Lars Wertgen
Das Galaxy J2 Core dürfte soll weniger Leistung als das Galaxy J5 von 2017 (Bild) bieten
Samsung arbeitet offenbar an einem Galaxy J2 Core. Auf dem Budget-Smartphone soll Android Go installiert sein.