Facebook Messenger könnte bald SMS und mehrere Konten unterstützen

Facebook könnte den Funktionsumfang des Messengers aufstocken
Facebook könnte den Funktionsumfang des Messengers aufstocken(© 2015 Facebook, CURVED Montage)

Der Facebook Messenger wird vielleicht schon bald neue Features erhalten: Offenbar testet Facebook schon einige der Funktionen in einem kleinen Kreis ausgewählter Nutzer. Bereits vor ein paar Wochen beobachteten einige Anwender Veränderungen in der Benutzeroberfläche ihres Messenger.

Einige Nutzer können aktuell offenbar schon neue Features des Facebook-Messengers ausprobieren, die offiziell noch nicht verfügbar sind, wie Android Police berichtet. Dazu zählen beispielsweise ein neues Design der Statusleiste, SMS-Integration und die Unterstützung von mehreren Facebook-Konten. Wie viele Anwender genau in den Test mit einbezogen werden und aus welchen Regionen sie stammen, ist aktuell nicht bekannt.

SMS und Messenger: Mischen Impossible

Während aktuell die Statusleiste des Facebook Messengers aus blauen Symbolen mit weißem Hintergrund besteht, berichten einige Anwender bereits von einer Leiste mit weißen Symbolen auf blauem Hintergrund. Außerdem sollen einige Nutzer bereits die Möglichkeit haben, mithilfe des Facebook-Messengers SMS zu schreiben und zu versenden. Allerdings sollen sich Chatverläufe des Messengers nicht mit SMS-Nachrichtenströmen in der App vereinen lassen.

Als weiteres Feature könnte demnächst die Unterstützung von mehreren Facebook-Konten in den Messenger Einzug halten. Auch dieses Feature können einige Anwender offenbar schon nutzen. Allerdings bleibt es bislang noch unklar, ob und wann die genannten Funktionen und Designveränderungen des Facebook Messengers für alle Nutzer verfügbar sein werden.

Weitere Artikel zum Thema
Neuauf­lage des iPhone SE soll Anfang 2018 kommen
Christoph Lübben1
So könnte die Neuauflage des iPhone SE (vorne) mit dem Display des iPhone X aussehen
Erhält das iPhone SE ein neues Gewand? Angeblich stellt Apple noch im ersten Quartal 2018 ein kompaktes Modell mit aktueller Technik vor.
Update für Android Wear bringt nütz­li­che Funk­tio­nen auf die Smart­watch
Christoph Lübben
Smartwatches wie die Fossil Q Marshal dürften das Update auf Android Wear 2.6 erhalten
Android Wear 2.6 rollt aktuell für kompatible Smartwatches aus. Das Update hat ein paar nützliche Neuerungen für Wearables im Gepäck.
Dieses Tool zeigt Euch an, welche Apps Eure Daten sammeln
Francis Lido1
MetaMiner soll verhindern, dass Apps Daten über Euch sammeln und verschicken
Das Fraunhofer Institut hat ein neues Datenschutz-Tool vorgestellt, das Euch vor Tracking schützen soll. Noch existiert die App aber nur als Prototyp.