Facebook Messenger: Update bringt Mini-Malprogramm

Weg damit !5
Android-Nutzer des Facebook Messengers können sich ab sofort auch kreativ betätigen
Android-Nutzer des Facebook Messengers können sich ab sofort auch kreativ betätigen(© 2014 Facebook Messenger, CURVED Montage)

Eine neues Update für den Facebook Messenger erlaubt es Euch, Fotos nach Herzenslust mit Text und Kritzeleien zu versehen.

Wer Fotos gerne mit Anmerkungen versieht oder per mit mehr oder weniger geschickten Pinselschwüngen aufpeppt, bekommt nun mit dem Facebook Messenger die Gelegenheit, sich auszutoben: Die Android-Version der App verfügt ab sofort über einen Bleistift-Button, den zu einem Mini-Malprogramm führt, meldet Android Police. Per Stylus oder Finger lässt sich in verschiedenen Farben damit herumkritzeln oder Text eintippen.

Nur Bilder aus der Galerie sind zum Bekritzeln freigegeben

Eine nennenswerte Einschränkung gibt es dabei allerdings: Ausgerechnet die mit der App-eigenen Selfie-Funktion aufgenommenen Fotos sind von der Bearbeitung ausgeschlossen – sich mal eben einen albernen Schnurrbart malen oder reinzuschreiben, vor welchem Gebäude man sich gerade aufgenommen hat, ist nicht. Regulär geschossene Motive funktionieren natürlich, egal ob mit der Front- oder Rückenkamera. Selfies gehen also, aber nur auf Umwegen.

Ob das soziale Netzwerk damit aufgebrachte Nutzer von der Sinnhaftigkeit der App überzeugen kann, ist fraglich: Nachdem die Chat-Funktion der Facebook-App in ein separates Programm ausgelagert wurde, hagelte es Beschwerden. Dennoch mag wohl kaum ein Mitglied auf die Funktion verzichten, verzeichnet der Facebook Messenger doch bereits über 500 Millionen Downloads. Wer dennoch nicht wechseln möchte und ein iPhone, iPad oder einen iPod touch mit, nutzt einfach diese Alternative und boykottiert die aktuellen Updates einfach.


Weitere Artikel zum Thema
Games with Gold: Das sind die kosten­lo­sen Xbox-Spiele im August
Die Games with Gold für den August 2017 stehen fest.
Zeit für neue Spiele: Microsoft veröffentlicht die Games with Gold für den August. Darunter Platinum Games' Hit "Bayonetta".
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen7
Weg damit !19WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
"Unchar­ted: The Lost Legacy" ange­tes­tet: volle Frau­en­power [mit Video]
Stefanie Enge
Szene aus "Uncharted: The Lost Legacy"
Nach "Uncharted 4" setzte sich Actionheld Nathan Drake zur Ruhe. Nun sind die Frauen an der Reihe: Wir haben "Uncharted: The Lost Legacy" angespielt.