Facebook Moments: Neue App zum Teilen von privaten Fotos

Facebook Moments sucht Eure Kontakte auf Fotos automatisch heraus
Facebook Moments sucht Eure Kontakte auf Fotos automatisch heraus(© 2015 Facebook, CURVED Montage)

Fotos mit Freunden finden und mit ihnen teilen: Facebook hat die App Moments vorgestellt, die Euch das Teilen von Bildern mit Euren Kontakten aus dem sozialen Netzwerk erleichtern soll. Die Software zur Gesichtserkennung durchforstet Eure Foto-Ordner nach bekannten Personen und schlägt Euch diese vor.

Wenn Ihr viele Fotos Eures besten Freundes oder der besten Freundin gespeichert habt, könnt Ihr diese auch als Paket verschicken, berichtet The Next Web. Die Bilder werden dann in einem privaten Album gespeichert, zu dem auch der entsprechende Kontakt neue Bilder hinzufügen kann. Moments ist ab sofort für die Betriebssysteme im App Store fürs iPhone und im Google Play Store für Android-Smartphones verfügbar.

Fotos mit mehreren Kontakten teilen

Ein weiteres Feature von Moments: Wenn auf einem Foto mehr als eine Person erkannt wird, könnt Ihr dieses auch direkt mit einer ganzen Gruppe teilen. Mit Moments veröffentlicht Ihr die Bilder nicht mehr öffentlich auf Eurer Facebook-Seite, sondern teilt sie lediglich mit den Personen, die darauf abgebildet sind.

Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, innerhalb der Anwendung nach Freunden zu suchen. Facebook Moments ist eine alleinstehende App, die nicht direkt mit der Basis-Anwendung des sozialen Netzwerks verknüpft ist. Laut USA Today ist die Software zur Gesichtserkennung die gleiche, mit der auch innerhalb des Netzwerks Kontakte auf Bildern markiert werden. Wenn Euch die Vorstellung nicht gefällt, von Facebook automatisch erkannt zu werden, könnt Ihr die Option in den Einstellungen deaktivieren.

Facebook Moments(© 2015 Facebook, CURVED Montage)
Weitere Artikel zum Thema
Insta­grams neuer Messen­ger ist eine Lite-Version von Snap­chat
Francis Lido
Instagram Direct könnte eine Snapchat-Alternative werden
Instagram Direct erhält eine eigene App: Facebook testet offenbar den "Direct"-Messenger derzeit in sechs Ländern.
Face­book-Jahres­rück­blick 2017: Diese Themen haben Deutsch­land bewegt
Guido Karsten
Facebook hat zum sechsten Mal einen Jahresrückblick veröffentlicht.
Facebook hat seinen Jahresrückblick für 2017 veröffentlicht. Der lässt noch einmal bedeutende und bewegende Momente Revue passieren.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.