Facebook: Newsfeed jetzt auch offline lesbar

Der News Feed von Facebook will Euch auch ohne Internetverbindugn mit relevanten Inhalten versorgen
Der News Feed von Facebook will Euch auch ohne Internetverbindugn mit relevanten Inhalten versorgen(© 2015 Facebook)

News Feeds auch bei schlechter Internetverbindung: Facebook führt ein neues Feature für seinen Nachrichtendienst ein, damit Ihr künftig nicht mehr von einer beständigen Internetverbindung abhängig seid, um Neuigkeiten abrufen zu können.

Wie Facebook auf seinem Blog mitteilt, richte sich die neue Funktion des News Feeds vor allem an Menschen in Gebieten, in denen es überwiegend nur 2G-Verbindungen gibt. Auch dort sollen Nutzer einen News Feed erhalten, der aktuell und auf ihre Interessen zugeschnitten ist. Somit werden die Neuigkeiten künftig auch offline so sortiert, dass die relevanten zuerst angezeigt werden. Zuvor musstet Ihr beim Öffnen des Feeds warten, bis die Internetverbindung das Laden von neuen Stories erlaubte.

Offline kommentieren ebenfalls möglich

Dazu sollen auch schneller und regelmäßiger neue Stories in den Feed geladen werden, wenn das Internet verfügbar ist; auf diese Weise wird sichergestellt, dass bei einem Abbruch der Verbindung neue und relevante Stories bereitstehen. Auf diese Weise sollt Ihr künftig auch dann relevante Stories im News Feed von Facebook angezeigt bekommen, die Ihr noch nicht gelesen habt, wenn gerade keine Verbindung Eures Gerätes zum Internet besteht.

Ebenfalls praktisch ist die Möglichkeit, Stories auch offline kommentieren zu können; Eure Anmerkungen werden dann von Facebook veröffentlicht, sobald Ihr das nächste Mal online seid. Die Neuerungen können auch in Gegenden mit guter Internetverbindung nützlich sein – zum Beispiel bei einer Zugfahrt, die durch viele Tunnel führt oder unter der Erde stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge2
Peinlich !22Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Xperia Z3 Plus: Sony veröf­fent­licht Android Nougat-Update
Das Sony Xperia Z3 Plus ist im Juni 2015 auf den Markt gekommen
Sony ist nicht zu bremsen: Nur einen Tag nach dem Rollout für das Xperia Z5 soll das Android Nougat-Update auch für das Xperia Z3 Plus unterwegs sein.