Find My Mobile sendet "1 1": Das steckt hinter mysteriöser Nachricht

UPDATE
Galaxy-Nutzer warten derzeit auf eine Erklärung von Samsung
Galaxy-Nutzer warten derzeit auf eine Erklärung von Samsung(© 2019 CURVED)

Update (20. Februar 2020, 16:00 Uhr): Samsung hat sich mittlerweile zur Causa "Find My Mobile 1 1" zu Wort gemeldet. Wie bereits vermutet, hat der Hersteller ledig interne Tests durchgeführt. Während diesen ist es versehentlich zum Versand der Nachricht gekommen, die viele Nutzer verunsicherte. Samsung stellt aber klar, dass sich die Nachricht in keinster Weise auf euer Gerät auswirke.

Ursprünglicher Artikel:

Viele Nutzer eines Samsung Galaxy dürften große Augen gemacht haben: Auf ihren Geräten tauchte eine Nachricht von Find My Mobile auf. Woher diese kommen dürfte und wer sich alles Sorgen machen muss, verraten wir euch.

Der Samsung-Dienst Find My Mobile hat an Galaxy-Geräte eine Push-Benachrichtigung geschickt, in der nur kurz und knapp "1 1" steht. Sobald ihr auf die Nachricht drückt, öffnet sich aber nicht der Service. Der Text verschwindet stattdessen einfach.

Viele Nutzer haben die Message direkt nach dem Aufwachen gesehen. Sie gingen davon aus, dass Hacker in der Nacht versucht haben, ihr Handy zu orten. Insbesondere diejenigen dürften verwirrt gewesen sein, die von Find My Mobile "1 1" zugeschickt bekamen, obwohl sie den Dienst gar nicht eingerichtet haben.

Alle Geräte betroffen?

Ob Galaxy S9, Galaxy S10, Galaxy Note 10, Galaxy A51 oder Galaxy Z Flip, ob Asien, Nordamerika oder Europa. Anscheinend sind weltweit alle Nutzer eines Samsung-Handys betroffen. Auf Twitter, Reddit und in diversen Foren gibt es zumindest unzählige Berichte zu dem Find-My-Mobile-Mysterium. Einigen ist zudem aufgefallen, dass der Dienst in den letzten Stunden einiges an Daten und Akku verbraucht hat.

Theorie: Nur ein (missglückter) Test

Derzeit gibt es noch kein offizielles Statement von Samsung zu dem Vorfall. Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass euer Handy nicht gehackt wurde und es auch keinen Angriff auf den Dienst selbst gab. Vielmehr dürfte der Hersteller die Push-Nachrichten von Find My Mobile intern getestet und die Mitteilung – bewusst oder auch nur versehentlich – an euch geschickt haben. Bei der Vielzahl an Rückmeldungen besorgter Nutzer ist bereits in Kürze mit einer Erklärung seitens des Herstellers zu rechnen – hoffentlich auch bezüglich des Daten- und Akkuverbrauchs.

Nutzern eines OnePlus 7 Pro dürfte die Meldung bekannt vorkommen. Im vergangenen Sommer erhielten sie eine schräge Push-Nachricht. In dieser stand "haha". Später erklärte der Hersteller, er habe einen internen Test durchgeführt und dabei sei die Benachrichtigung versehentlich weltweit verschickt worden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S20 FE: Diese Fan Edition ist nur der Anfang
Lars Wertgen
Das Galaxy S20 FE ist Samsungs erste Fan Edition
Das Galaxy S20 FE soll nur der Anfang sein: Samsung will künftig mehr Fan Editionen auf den Markt bringen.
Samsung Galaxy S20 FE offi­zi­ell: Dieses Flagg­schiff macht etwas anders
Francis Lido
Her damit7Galaxy S20 FE: Ob die Kamera genauso gut ist wie beim Standardmodell?
Samsung hat das Galaxy S20 FE vorgestellt. Es bringt zwei Features mit, die wir beim Note 20 vermissen.
Samsung Galaxy A51 im Test: Viel Spaß für unter 300 Euro?
Christoph Lübben
UPDATEHer damit24Das Samsung Galaxy A51 in unserer Review: Wir kennen nun die Stärken und Schwächen des günstigen Handys.
8.9
Das Samsung Galaxy A51 im Test: Wir haben den Mittelklasse-Bestseller noch einmal genauer unter die Lupe genommen. Lohnt sich der Kauf?